HEFT #50

Ausgabe OKTOBER 2021

Jetzt kaufen

Rassismusvorwürfe: Stuttgart Surge trennen sich von Quarterback Jacob Wright

Paukenschlag in der ELF: Mit sofortiger Wirkung haben sich die Stuttgart Surge von Quarterback Jacob Wright getrennt. Damit reagierte das Team auf die Rassismusvorwürfe gegen den US-Amerikaner.

Fehlstart droht: Centurions gegen Dragons in der Vorschau

Am Sonntag (ab 15 Uhr, live auf ProSieben Maxx) empfangen die Cologne Centurions die Barcelona Dragons im Kölner Südstadion. Etwa 2500 Zuschauer dürfen die Centurions ins Stadion lassen – damit ist die Partie die größte Kölner Sportveranstaltung in Bezug auf die Zuschauerzahl seit Beginn der Corona-Krise. Beide Teams hatten in Woche eins der neu gegründeten European League of Football (ELF) ihre Auftaktspiele verloren, beiden Franchises droht also ein Fehlstart in die Premieren-Saison. TOUCHDOWN24 mit einer Vorschau.

Brennende Fragen nach Woche 1: Hat die ELF die Erwartungen erfüllt?

Seit vergangenem Herbst haben die Fans auf den Saisonstart der European League of Football hingefiebert. Auf dem Weg zu den Startblöcken lief sicherlich nicht alles glatt, die ELF hat auch Football-Deutschland in zwei Lager gespalten – und allen Unkenrufen zum Trotz hat am vergangenen Wochenende der erste Spieltag stattgefunden. TOUCHDOWN24 mit einer Analyse.

Mögen die Spiele beginnen: Sea Devils gegen Galaxy in der Vorschau

Es ist ein vollkommen anderer Inhalt, doch von den Namen her treffen zum offiziellen Auftaktspiel der European League of Football zwei Teams mit Geschichte aufeinander: die Hamburg Sea Devils empfangen die Frankfurt Galaxy (ab 15.30 Uhr, live auf Pro7MAXX).

Die Spannung steigt: Surge kurz vor Barcelona

“Es ist spannend, es ist aufregend“, sagt Martin Hanselmann zu TOUCHDOWN24 und gibt einen Einblick in die letzten Stunden, ehe es morgen auf große Reise geht: Barcelona heißt das Ziel.

Gesichter der ELF: Kirk Heidelberg – ein Trainer der alten Schule

Die großen Worte überlässt er lieber anderen. Kirk Heidelberg legt seinen Fokus gewohnt auf das Sportliche. Ein Grund, warum der 64-Jährige zu den renommiertesten Trainern in Deutschland gehört.

Cologne Centurions – vier Tackles für ein Halleluja

Die Cologne Centurions wurden eindeutig von einer Zahl verfolgt: vier. Seine Premierensaison in der NFL Europe feierte das Team aus der Rheinmetropole Köln im Jahre 2004 als Nachfolger der Barcelona Dragons. Entweder erreichten die Centurions dann vier Siege oder vier Niederlagen in ihren vier Jahren Ligazugehörigkeit. Im direkten Vergleich mit ihrem ärgsten Konkurrenten, Düsseldorf Rhein Fire, steht es natürlich vier zu vier.

Gesichter der ELF: Stuttgarts Rofalski drückt auf die Tube

Domenik Rofalski fällt auf dem Football-Feld allein schon durch seine Statur als Wide Receiver auf. Hinzu kommt eine ungeheure Athletik, die den 26-Jährigen zu einem der schnellsten Spieler des Kaders der Stuttgart Surge macht. Aber Rofalski ist auch intelligent und reflektiert, was auch durch die European League of Football in Football-Deutschland gerade passiert.

Berlin Thunder – Rekorde für die Ewigkeit

Im Jahr 1997 benannte die NFL Europe die London Monarchs in England Monarchs um und ließ das strauchelnde Franchise fortan Spiele im ganzen Königreich austragen. Der Schachzug ging leider nicht auf und das Zuschauerinteresse schwand weiter. Im darauffolgenden Jahr lockte das Team oft nur etwas mehr als 5000 Fans ins Stadion. Im Herbst 1998 zog die Mutterliga NFL dann endgültig den Stecker und versuchte in Deutschland die Erfolgsgeschichte aus Frankfurt und Düsseldorf zu kopieren. Dies war die Geburtsstunde der Berlin Thunder. Zuschauerkrösus wurden diese zwar auch nicht, aber für viele Eintragungen in die Rekordbücher der NFL Europe hat es allemal…

Barcelona Dragons – der Drache aus Katalonien

Der Legende nach trieb vor langer Zeit ein grausamer Drache sein Unwesen in Katalonien. Nur durch seinen Atem verpestete er die Luft und tötete die Menschen. Die Bewohner beschlossen ihn zu besänftigen, indem sie ihm jeden Tag eine Person zum Fraß vorwarfen. Vor exakt 30 Jahren tauchte der Drache erneut auf, dieses Mal aber um die Stadt vor Eindringlingen aus fremden Ländern zu verteidigen: Die Barcelona Dragons von 1991.

ELF: Mehr Chance als Gefahr für den deutschen Football

Seitdem Patrick Esume zum Ende des vergangenen Jahres sein Projekt der European League of Football (ELF) vorgestellt hat, reißt die Kritik hartgesottener Fans der German Football League (GFL) nicht ab. Der Fokus der Beschwerde: Da die Franchises der ELF keine Jugendarbeit verfolgen, greifen sie den GFL-Teams ihre besten Spieler ab, gar von der “Kannibalisierung des deutschen Footballs“ ist die Rede. Der Fall von Danny Farley, der im Februar als Offensive Coordinator und Quarterback der Frankfurt Universe in der GFL vorgestellt wurde, um dann zwei Monate später bei den Cologne Centurions in der ELF aufzutauchen, spitzte die Gemengelage nochmal zu. Ist…
Nach Oben