Keiner würde es Julio Jones verübeln, wenn er jetzt schon mal bei der Pro Football Hall Of Fame in Canton, Ohio, anruft und seine Büste in Auftrag gibt. Seine elf Jahre bei den Atlanta Falcons zählen wohl zum Besten, was ein Wide Receiver je in der NFL abgeliefert hat. Ob allerdings weitere bei den "Dirty Birds" dazukommen, steht aufgrund seines Alters, seines Gehalts und dem nicht wirklich titelfähigen Kaders der Falken in den Sternen. Es kann gut sein, dass Julio Jones seine spätherbstlichen NFL-Jahre in einer neuen Heimat verbringt. Die große Frage lautet: Wo?
Das große Buch der NFL schreibt jedes Jahr viele Geschichten. Die der Tennessee Titans und ihrer Offense waren dabei lange nur Randnotiz, doch mittlerweile weiß jeder, dass Ryan Tannehill, Derrick Henry und Co zur Ligaelite gehören. Auch dank ihres jungen Wide Receivers A.J. Brown, der wie sein einstiger Teamkollege DK Metcalf neue Maßstäbe auf der Position setzt.
Das Washington Football Team wird dieses Jahr an Weihnachten so einiges auf seinen Wunschzettel schreiben. Schließlich hat man noch keinen neuen Namen gefunden, einen Quarterback der Zukunft gibt es auch nicht mehr und sowieso befindet sich der Kader trotz guter Position in der schwachen NFC East im Wiederaufbau. Einen Star-Receiver brauchen sich die Ex-Skins allerdings nicht mehr wünschen, den haben sie längst gefunden. Sein Name: Terry McLaurin.
Wenn man an die NFL-Teams mit den besten Receiver-Duos denkt, dann fallen einem eventuell Mannschaften ein wie die Buccaneers, die Steelers, die Seahawks, eventuell die Falcons, Rams oder Cowboys. Aber die Carolina Panthers? Wohl eher nicht. Dabei klopfen ihre beiden Top-Pass-Catcher D.J. Moore und Robby Anderson in diesen Tagen mit Nachdruck an die Tür der Liga-Elite!
Es ist ein langer Weg vom wunderschönen British Columbia im Westen Kanadas bis nach Pittsburgh in Pennsylvania. Er wird noch länger, wenn er obendrein noch auf der großen Bühne der National Football League enden soll. Chase Claypool hat genau diese Route hinter sich und jetzt setzt er im Trikot der Pittsburgh Steelers seine Entwicklung in Siebenmeilenstiefeln fort!
Dass D.K. Metcalf in seiner Rookie-Saison ein paar Defensive Backs über den Haufen laufen würde, war klar. Auch dass er den ein oder anderen spektakulären Catch für die Highlight Reels produziert. Dass der vor Muskeln nur so strotzende Receiver allerdings direkt zum echten Faktor für Russell Wilson und die Seahawks avanciert, das kam schon ein wenig überraschend. Umso mehr freut sich Seattle nun auf die Zukunft mit dem vielversprechenden Youngster!

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden