Für die meisten Vertreter der Big12-Conference war es eine schockierende Nachricht. Die Texas Longhorns und die Oklahoma Sooners bemühen sich, wie die Houston Chronicle am Mittwoch berichtete, darum, der Southeastern Conference beizutreten und damit Mitglied in der stärksten Conference im College Football zu werden. Solche Wechselgerüchte kommen in der Offseason immer wieder auf, doch selbst wenn sich SEC Commissioner Greg Sankey dazu vorerst nicht äußern möchte und Texas A&M Athletic Direktor Ross Bjork schnell abwiegelte, ist die Schlagzeile mehr als ein Aufreger im Sommerloch. 
Im letzten Jahr schaffte es erst der dritte “Nicht-Quarterback” in den letzten zwei Dekaden, die begehrte Heisman Trophy zu erhalten. Wide Receiver DeVonta Smith darf sich seitdem zum ehrwürdigen Kreis der College Footballer zählen, die zum wichtigsten Spieler des Jahres ausgezeichnet wurden. Vor der Saison hatten nur wenige den späteren Erstrundenpick im NFL Draft 2021 auf der Rechnung.
Baker Mayfield hält viel von sich selbst und das lässt er auch gerne jeden wissen. Warum auch nicht, schließlich schaffte er es vom Walk-On am College zur Heisman Trophy und wurde der erste Pick im 2018er NFL Draft. In der Folge konnten seine Leistungen allerdings nicht immer die Schecks einlösen, die sein Mundwerk für ihn schrieb und so hagelte es in schöner Regelmäßigkeit Kritik. Seine starke Partie gegen die Tennessee Titans am Wochenende ließ allerdings so ziemlich jeden Kritiker verstummen und nun fragen sich viele: Hat Baker Mayfield die Wende geschafft?

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden