Trades haben jedes Jahr einen massiven Einfluss auf den Saisonverlauf. Erst im letzten Jahr zeigten Spieler wie Stefon Diggs, DeAndre Hopkins oder auch DeForest Buckner, dass sie die Mannschaftsteile ihres Teams ganz alleine in neue Höhen hieven können. Heute werfe ich einen Blick auf fünf Neuzugänge, die meiner Meinung nach 2021 den größten, direkten Impact auf ihr jeweiliges Team haben werden.
Für die Tampa Bay Buccaneers war die Aufgabe vor der Offseason als amtierender NFL-Champion relativ simpel gestrickt: Den Kader, der im letzten Jahr auf beeindruckende Weise den Super Bowl nach Florida holte, zusammenhalten. Tom Brady wird den Rest schon irgendwie richten. Für die designierten Top Favoriten der AFC war die To-Do-Liste ein wenig länger und umfasste vor allem die Frage, wie man zum Ligaprimus aus der NFC aufschließen kann. Die vorläufige Antwort: Mit allem, was die eigenen Ressourcen hergeben!
Eines der am meisten diskutierten Themen der vergangenen Wochen ist endgültig vom Tisch. Star-Receiver Julio Jones verlässt die Atlanta Falcons und schließt sich den Tennessee Titans an. Die Falcons bekommen dafür einen Zweitrundenpick im Jahr 2022 und einen Viertrundenpick im Jahr 2023, die Titans erhalten einen Sechstrundenpick im Jahr 2023 zurück. Das berichtete zunächst NFL-Insider Ian Rapoport, mittlerweile haben es beide Teams bestätigt. Es ist ein Deal, der für beide Seiten Sinn ergibt – am Ende des Tages aber nur einen klaren Gewinner hat.
Keiner würde es Julio Jones verübeln, wenn er jetzt schon mal bei der Pro Football Hall Of Fame in Canton, Ohio, anruft und seine Büste in Auftrag gibt. Seine elf Jahre bei den Atlanta Falcons zählen wohl zum Besten, was ein Wide Receiver je in der NFL abgeliefert hat. Ob allerdings weitere bei den "Dirty Birds" dazukommen, steht aufgrund seines Alters, seines Gehalts und dem nicht wirklich titelfähigen Kaders der Falken in den Sternen. Es kann gut sein, dass Julio Jones seine spätherbstlichen NFL-Jahre in einer neuen Heimat verbringt. Die große Frage lautet: Wo?
Ein neuer Vertrag für einen Star-Receiver und das ganz ohne Holdout-Drama. Julio Jones bekommt bei den Atlanta Falcons einen neuen Dreijahresvertrag über 66 Millionen US-Dollar.
Julio Jones hat am Sonntag bei der Niederlage bei den Cleveland Browns Pässe für einen Rekord gefangen. Der Wide Receiver hat nun 10.000 Receiving Yards als schnellster Spieler aller Zeiten.
In Woche vier der angelaufenen NFL-Saison macht das Verletzungspech auch vor mehreren Star-Spielern nicht halt. Es erwischte Cook, Jones und Mariota.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden