Anmelden



- Werbung -

Heisman Kandidaten 2022

Wenn C.J. Stroud an seine letzte Saison und den Rose Bowl Titel anknüpft, hat er gute Chancen auf die Heisman Trophy 2022 Wenn C.J. Stroud an seine letzte Saison und den Rose Bowl Titel anknüpft, hat er gute Chancen auf die Heisman Trophy 2022 Imago Images / ZUMA Wire / Charles Baus
Die College Football Saison 2021 endete mit der ersten National Championship für die Georgia Bulldogs seit 1980. Schwer zu sagen, wer in diesem Jahr die Konkurrenz dominieren wird. Und dennoch ist es nie zu früh, die frühen Favoriten zu evaluieren. Zumal die so genannten Spring Practices aller Teams abgeschlossen sind und erste Rückschlüsse getroffen werden können. Hilfreich ist dabei ein Blick auf die Heisman Kandidaten 2022. Die Heisman Trophy ging 17 Mal in den letzten zwanzig Jahren an Quarterbacks und fast immer an einen der Top Contender auf die National Championship. 


Im letzten Jahr war mein früher Heisman Favorit Spencer Rattler. Wie viele andere College Nerds hatte ich erwartet, dass der Fünf-Sterne-Rekrut in Kombination mit Oklahoma Sooners Head Coach Lincoln Riley das Heisman Race dominieren wird. Heute spielt Rattler für die South Carolina Gamecocks und Riley coacht die USC Trojans. Beide Teams schaffen es auf die Liste der Heisman Kandidaten 2022.

Heisman Trophy Favoriten 2022

Vorjahressieger Bryce Young hat viele seiner „Waffen“ an die NFL verloren und die Konkurrenz für ihn ist größer geworden. C.J. Stroud kommt von einer 11-2 Saison als Redshirt Freshman und warf für 4.435 Yards und 44 Touchdowns. Der Vier-Sterne-Rekrut der Ohio State Buckeyes will mit seinem Team in diesem Jahr nach den Sternen greifen. 

C.J. Stroud / Quarterback, Ohio State

Es kann keine Auflistung der Heisman Kandidaten 2022 geben, ohne C.J. Stroud zu erwähnen. Widrige Umstände, die er auf dem Weg zur Heisman Trophy bewältigen muss, sind der Abgang von Garrett Wilson und Chris Olave in die NFL, sowie ein zwingend besseres Spiel gegen den großen Rivalen Michigan Wolverines. Abgesehen von diesem Spiel waren die Auftritte in seiner ersten Saison phänomenal. Mit einem veränderten, aber nicht weniger Star-besetzten Receiving Corps um Jaxson Smith-Njigba, Marvin Harrison JR., Emeka Egbuka und Julian Fleming wird Stroud um die Heisman Trophy und die National Championship kämpfen. 

Bryce Young / Quarterback, Alabama

Vom amtierenden Heisman 2021 wird Großes erwartet. Obwohl Jameson Williams und John Metchie III seit neuestem in der NFL spielen, gilt er bei den meisten Experten als Favorit auf die Heisman Trophy. Dabei gelang es bisher nur Archie Griffin in den 1970ern die begehrte Trophäe zweimal in Folge zu gewinnen, weshalb er für mich erst hinter C.J. Stroud genannt werden sollte. 

Die Außenseiter

Caleb Williams / Quarterback, USC

Die Trojans bereits im ersten Jahr unter Lincoln Riley zu den Contendern um die National Championship zu zählen, wäre verfrüht. Aber Caleb Williams spielt bisher überaus erfolgreich unter Riley, der in der Vergangenheit Heisman Quarterbacks am Fließband produzierte. Big Plays und besondere Heisman Momente dürfen von dem elektrisierenden Quarterback deshalb erneut erwartet werden. Vielleicht ist es noch ein Jahr zu früh, weshalb Williams zu den Außenseitern gezählt werden muss, aber der Wechsel zu den Trojans sollte sich für ihn auszahlen. 

D.J. Uiagalelei / Quarterback, Clemson

Einst als Fünf-Sterne-Rekrut bei den Clemson Tigers gelandet, konnte Uiagalelei nie richtig Fuß fassen. Doch erneut gibt es positive Berichte über seine Spring Practices, die Hoffnung machen, dass D.J. endlich angekommen ist und den National Champion von 2016 und 1018 nun in die Erfolgsspur zurückführen kann. Wahrscheinlich ist es unberechtigter Hype um seine Person, denn bisher lassen seine Leistungen, inklusive einer Completion Rate von 55 Prozent nichts Anderes erwarten als eine erneut schwache Saison. Für den Fall, dass er plötzlich durchstartet, sollten sich Fans und Reporter dennoch rüsten. 

Will Anderson / Edge, Alabama

Seine Statline war herausragend, nahezu historisch und erneut gilt Anderson als klarer Favorit für mehrere Defense Awards am Ende der College Saison, der auf die Edge Rusher Chase Young und Aidan Hutchinson als Heisman Finalist folgen kann. Eigentlich hätte er diese Einladung bereits im letzten Jahr verdient gehabt, da er nochmal dominanter spielte als Hutchinson. Baut er sein Spiel weiter aus und verbessert sogar seine überragenden 73 Pressures, 15,5 Sacks, 91 Tackles und 29 Tackles for Loss aus 2021, kann er sogar der erste Verteidiger unter den Heisman Trophy Gewinnern seit Charles Woodson 1997 werden. 



Überraschungskandidaten Heisman Trophy 2022

Spencer Rattler / Quarterback, South Carolina

Spencer Rattler sollte zu diesem Zeitpunkt seiner Karriere noch nicht abgeschrieben werden. Der Wechsel des letztjährigen Nummer-Eins-Anwärters um die Heisman Trophy nach South Carolina in die SEC kann den jungen Quarterback endlich befreien. Nach einer mehr als durchwachsenen Saison bei den Oklahoma Sooners, die auf der Bank endete, will er nun angreifen und sich vor allem für die NFL beweisen. 

Tyler van Dyke / Quarterback, Miami (FL)

Tyler van Dyke gehört auf diese Heisman Liste. Vielleicht wird Miami noch ein oder zwei Jahre brauchen, um in die Spitze der ACC zurückzukehren. Aber die Kombination aus einem Quarterback mit dieser guten Veranlagung und dem neuen Head Coach Mario Cristobal klingt einfach zu verlockend, als dass man nicht an den Vier-Sterne-Rekrut glauben könnte. Seine erste Saison schloss van Dyke in seinem Freshman Jahr mit 2.931 Yards, 25 Touchdowns bei lediglich sechs Interceptions und dem achtbesten Quarterback Rating auf FBS Level ab. Jetzt erhält er einen Offense Coach an seine Seite, der bereits Justin Herbert auf dem Weg in die NFL begleitete. 

Jaxson Smith-Njigba / Wide Receiver, Ohio State

Smith-Njigba hat das Zeug, um auf Devonta Smith zu folgen, wenn er Performances wie im Rose Bowl wiederholt, als er 15 Catches für 347 Yards und drei Touchdowns erzielte und die Abwesenheit von Chris Olave und Garrett Wilson für seinen ersten Karrierehöhepunkt nutzte. Selten gewinnen Wide Receiver die Heisman Trophäe. Vor allem wenn der Quarterback des Teams bereits zu den Mitfavoriten gezählt wird. Im Zusammenspiel mit Stroud schafft er es aber gut und gerne bis ins Finale. 

Quinn Ewers / Quarterback, Texas

Es ist noch nicht klar, ob Quinn Ewers bereits ab Woche Eins starten wird, aber es ist davon auszugehen, dass er die Starterrolle früher als später übernehmen wird. Deshalb hat er nur sehr geringe Chancen auf die Heisman Wahl 2022, schickt sich aber bereits an, sich für die Entscheidung 2023 in Position zu bringen. Nachdem sein Start an der Ohio State nach vorzeitigem Verlassen der High School eher holprig verlief, wartet nun alles auf seinen ersten Einsatz für die Longhorns.
Philipp Forstner

DraftNerdPhilipp Forstner, alias Draft Nerd, ist ehemaliger O-Liner und sammelte erste Erfahrungen als Autor bei "Beardown Germany". Er schreibt über den NFL Draft und College Football für TOUCHDOWN24 und beobachtet als Scout die zukünftigen und aktuellen Spieler der NFL.
Nach Oben