Anzeige
Montag, 14 Mai 2018 19:35

Krefeld Ravens zerrupfen Seahawks Duisburg

geschrieben/veröffentlicht von/durch TOUCHDOWN24 Redaktion
Die Krefeld Ravens freuen sich über ihren Triumph in Duisburg. Die Krefeld Ravens freuen sich über ihren Triumph in Duisburg. Foto: (c) Selina Cakmakli
Es steht 0:34 für die Footballer des VfR Krefeld Ravens im Auswärtsspiel gegen die Seahawks Duisburg: Nach effektiven 17 Minuten Spielzeit, in der Mitte des zweiten Quarters brechen die Gastgeber das Spiel ab. Was war passiert an diesem sonnigen Football-Samstag in Duisburg Duissern?

Zusammenfassend kann man behaupten: Die Raben haben die Seeadler schier zerrupft; jeder Offense-Drive wurde in Punkte verwandelt.

Von Beginn ihres dritten Liga-Games an dominieren die Krefelder Footballer das Spiel stark. Bereits im ersten Drive punktet das Team mit einem Touchdown(TD)-Pass auf Wide Receiver (WR) #90 Maxim Kiyashko. Nach verpasstem Fieldgoal steht es bereits nach wenigen Sekunden 6:0 für die Ravens. Die Defense der Krefelder – ebenso stark – lässt beim Gegner nicht einmal ein First Down zu. Nächster Auftritt für die Offense: Quarterback (QB) #12 Andreas Trebski passt auf WR #87 Jan Kunnen –TD. Die Two-Point Conversion (TPC) durch Runningback (RB) #10 Glenn Holloway lässt die Krefelder nach dem zweiten Offense-Drive mit 0:14 in Führung gehen.

Schlag auf Schlag stellen die Ravens ihre Dominanz unter Beweis
Im nächsten Drive fumblet die Offense der Duisburger den Ball und der Krefelder #69 Fabian Henrichs recovert das Ei. Wieder treten die Krefelder offensiv auf den Plan. Diesmal verwandeln RB #24 Dennis Berk und Kicker #93 Jens Rosenzweig die Chance umgehend in weitere 7 Punkte. Auch der nächste Defense-Drive bleibt stark: Die Duisburger sind chancenlos und müssen den Ball im vierten Versuch punten. Es folgt ein weiterer TD der Ravens durch RB #44 Michael Steuten, sodass die Ravens bereits nach dem ersten Quarter mit einem deutlichen 0:28 in Führung liegen. Auch im zweiten Quarter geht das „Seeadler-Rupfen“ fleißig weiter: WR #83 Fabian Metten trägt das Ei in die Endzone: TD. Nicht einmal das geblockte Fieldgoal kann noch zu Missmut auf Seiten der Ravens führen. Die anschließende Interception durch Defense-Liner (DL) #99 Aldo Volpe lässt keinen Zweifel mehr: Die Duisburger haben keinerlei Chancen gegen die Gäste aus Krefeld.

Der eindeutige Spielverlauf und einige Verletzungen auf Seiten der Gastgeber, veranlassen die Coaches der Seahawks zur Spielaufgabe. Nach lediglich 17 Minuten Spielzeit endet die Partie 0:34 für die Gäste aus Krefeld. Dino Volpe, Abteilungsleiter Krefeld Ravens, über den fullminanten Sieg: „Wir haben die gegnerische Mannschaft von Anfang an dominiert. Wir waren gerade im Begriff, unsere Backups aufs Feld zu lassen, als das Spiel abgebrochen wurde. Wir sind stolz, dass wir das dritte Ligaspiel unserer Vereinsgeschichte so deutlich für uns entscheiden konnten.“ Headcoach Christoph Ehmer ergänzt: „Wir danken den Seahawks Duisburg für das faire Spiel und möchten allen verletzten Spielern unsere Genesungswünsche aussprechen.“

Text: PR VfR Krefeld Ravens - Inga Bambitsch

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network