Anzeige
Donnerstag, 08 Juni 2017 14:40

BIG6 - EUROBOWL XXXI: Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

geschrieben/veröffentlicht von/durch Thomas Filges
BIG6 - EUROBOWL XXXI: Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus Collage: TD24
Am kommenden Samstag trifft Titelverteidiger Braunschweig im Frankfurter Volksbank Stadion im EUROBOWL XXXI auf die Universe aus Frankfurt. Die einen wollen ihren Titel verteidigen und die anderen sind heiß auf diesen Titel.

Wenn man sagt, die Braunschweig New Yorker Lions sind alte Hasen in Sachen BIG6 bzw. EUROBOWL dann liegt man gar nicht so falsch, denn die Braunschweiger stehen bereits nach 2015 und 2016 zum dritten Mal in Folge im Finale um die Krone des europäischen Vereins-Footballs. Mit einem Sieg bei den Frankfurtern wäre es neben der zweiten Titelverteidigung in Folge gleichzeitig auch ein blütenreiner Hattrick. 2015 setzten sich die Löwen aus Braunschweig im BIG6 Turnier zunächst gegen das österreichische Team der Swarco Raiders aus Innsbruck mit 33:28 durch und im zweiten Spiel ließen sie der Mannschaft von La Courneuve Flash aus Frankreich mit 31:14 nicht wirklich eine Chance. Im abschließenden Finale, dem Eurobowl XXIX, traf man dann auf die Schwäbisch Hall Unicorns. Nach einem spannenden Spiel hatten am Ende die Braunschweiger mit 24:14 die Nase vorn und gingen als Sieger vom Platz.

Im Jahre 2016 blieben die Braunschweiger in der Erfolgsspur. In beiden Wettbewerben (BIG6 und GFL) erkämpften sich die Lions erneut die Finalteilnahme. In der BIG6 mit Siegen in Wien gegen die Mannschaft der Vienna Vikings und zu Hause gegen das französische Team der Argonautes aus Aix-en Provence. Den In Innsbruck ausgetragen Eurobowl XXX konnte man dann ebenfalls für sich entscheiden. Mit einem 35:21 konnte man den Titel gegen das Team der Swarco Raiders erstmals erfolgreich verteidigen und die Eurobowl-Trophäe zum insgesamt vierten Mal in Empfang nehmen. Am kommenden Samstag soll dann die zweite Titelverteidigung folgen.

Ein Selbstläufer dürfte dieses Vorhaben aber sicherlich nicht werden. Dies liest sich auch schon aus der Überschrift des Vorberichtes auf der Website der Braunschweiger Löwen, heißt es doch dort: "Das Spiel der Football Titanen". Wohl wahr. Der Weg der Frankfurter in das diesjährige Finale verlief über die Milano Seamen und die Berlin Rebels. Das Spiel gegen die Mailänder konnte die Mannschaft um Head Coach Markus Grahn mit 38:12 deutlich für sich entscheiden. Das Spiel gegen die Rebels hingegen ging in deren Spielstätte knapp mit 10:11 für die Gastgeber verloren. Eine Niederlage, die auf den Einzug in das Finale aber keinen Einfluss haben sollte, hatten die Rebels ihr Spiel gegen die Seeleute aus Mailand im Vorfeld doch mit 14:13 verloren. Für den einen oder anderen Kenner der Szene eine überraschende Niederlage.

Für die Universe hatte das Spiel bei den Rebels allerdings Folgen. Quarterback Mike Wegzyn zog sich in diesem Spiel aufgrund einer völlig überflüssigen und grob unsportlichen Tätlichkeit eines Rebel-Spielers eine Knöchelverletzung zu die eine Zwangspause von vier Monaten nach sich ziehen sollte. Die Bilder zu dieser groben Unsportlichkeit des Spielers mit der #2 machten im Netz die Runde. Auf Seiten der Universe hieß es nun schnell Ersatz finden und diesen fand man mit Daniel Collins von den Maine Black Bears. Allerdings ist dieser für das BIG6 Finale am Samstag nicht spielberechtigt. In die Bresche springen wird hier Sonny Weishaupt, was aber in keinster Weise ein Schwächung bedeutet. Im Gegenteil, konnte der Deutsche doch bisher mit guten Leistungen überzeugen.

Die Frankfurter sind für dieses Finale gut aufgestellt, personell als auch in Sachen Einstellung. Personell sei hier nur US-Runningback Silas Nacita hervorgehoben der bisher eine gute Saison spielt und den Lions sicherlich das Leben schwer machen dürfte. Die aktuelle GFL Saison verläuft, nach kleiner Startschwierigkeit beim Season-Opener gegen die Stuttgart Scorpions, überaus erfolgreich für die Frankfurter. Entsprechend groß das Vertrauen in die eigene Leistung. Der Fokus der Spieler liegt ganz klar darauf den Lions bei ihrer zweiten Titelverteidigung ordentlich in die Suppe zu spucken und das Ziel besteht darin vor heimischer Kulisse am Ende vielleicht als Sieger vom Platz zu gehen.

Egal für welche Mannschaft man sich als Fan begeistern kann, es dürfte ein spannendes Spiel werden und vielleicht sogar vor einer Rekord-Zuschauerkulisse. Kick Off ist um 19 Uhr. Den Anfang nimmt das ganze Spektakel jedoch bereits mit der Power Party ab 16 Uhr.

Coaches Corner

Erfolgreich passen: Drei Varianten für dein Vertical Stretch Passing Game!

“Concept Passing”, bezeichnet die Idee, ein Playbook auf stets gleichbleibenden Kombinationen aufzubauen, unabhängig von Formation und Alignment der gegnerischen Verteidigung. Viele Mannschaften basieren Ihr komplettes offensives System auf den Ansätzen...

Mehr...

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network