Noch
bis zum Super Bowl 2018
Anzeige
Montag, 22 Mai 2017 12:05

Beavers holen dritten Sieg in Folge

geschrieben/veröffentlicht von/durch Touchdown24 - Redaktion
Michael Knoll in Ausübung seiner sportlichen Pflicht Michael Knoll in Ausübung seiner sportlichen Pflicht Foto: Florian Achberger
Mit einem deutlichen 49:15-Auswärtserfolg bei den Böblingen Bears haben die Biberach Beavers am vergangenen Samstag den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren. Damit bleiben sie ungeschlagener Tabellenführer in der Oberliga Baden-Württemberg und das einzige Team der Liga ohne Punktverlust.

Die Mannschaft von Headcoach Dominik Brodschelm erwischte in Böblingen einen guten Start. Nachdem die Defensive den ersten Drive der Bears gestoppt hatte, bewegte die Offense den Ball sofort in Richtung Endzone. Quarterback Michael Van Deripe fand mit einem 11-Yard-Pass Receiver Sebastian Holzhauer für den ersten Touchdown und Michael Klohnert verwandelte den Extrapunkt zum 7:0.

Die Bears, die nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn unter Druck standen, konterten aber. Nach einem weiten Pass und einem starken 20-Yard-Lauf der Bears fand Böblingens Quarterback nach einer angetäuschten Ballübergabe einen völlig freien Receiver in der Endzone der Biberacher zum Touchdown. Mit dem anschließenden Extrakick stand es 7:7.

„Am Anfange haben sich unsere Neulinge auf den Cornerback-Positionen etwas schwer getan. Aber mit dem Laufe des Spiels sind sie immer souveräner geworden.“, fasste Dominik Brodschelm diese Anfangssequenz zusammen.
Das lag auch daran, dass die Biberacher Offensive Mut machte. Michael Van Deripe brachte den Ball durch eigene Läufe nach vorn. Auch unter Druck blieb er ruhig. Als die Bears-Defense durch die Offensive Line brach fand er aus dem Lauf heraus Jordan Burdue für einen 30-Yard-Pass. Die Beavers standen damit wieder an der 10-Yard-Linie. Dort täuschte Van Deripe einen Pass an, bevor er selber zum Touchdown lief. Mit Extrapunkt durch Klohnert führten die Biberacher 14:7.

Die Biberacher Defensive stoppte dann die Bears und Biberacher kam durch einen Punt der Böblinger an der eigenen 10-Yard-Linie in Ballbesitz. Durch einen Pass über 45-Yards auf Holzhauer verschafften sich die Beavers Luft. Danach tankte sich der starke Running Back Waldemar Kron mit zwei Läufen bis an die gegnerische 10-Yard-Linie durch. Von dort aus fand Biberachs Quarterback Receiver Markus Mayer mit einem kurzen Pass, der dann den Ball in die Endzone trug. Mit Extrapunkt erhöhten die Biberacher auf 21:7.

Im zweiten Viertel folgte dann ein Fehlerfestival der Offensiven. Böblingens Quarterback warf zunächst eine Interception in die Hände von Oscar Vasquez-Dyer. Die Biberacher erwiderten den Gefallen, in dem Alexander Funk nach einem guten Lauf den Ball verlor und Böblingen wieder das Angriffsrecht bekam. Doch erneut war die Biberacher Defensive hellwach. Defensive Back Christian Petrich fing eine Interception. Aber auch die Böblinger Defense stand solider und die Biberacher mussten nach einem gescheiterten vierten Versuch den Ball wieder abgeben.

Aber Dyer war nicht zu stoppen. Erneut fing er einen Böblinger Pass ab – bereits seine fünfte Interception in dieser Saison. Später sackte Rudolph Schulz Böblingens Quarterback und forcierte einen Punt. Den letzten Drive vor der Halbzeit nutzten die Beavers wieder für Punkte. Mit einem 20-Yard-Pass fand Van Deripe seinen amerikanischen Landsmann Jordan Burdue für dessen ersten Touchdown für die Beavers. Klohnert besorgte mit dem guten Kick den 28:7-Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit ging das Interception-Duell weiter. Zunächst warf Van Deripe den Ball in die falschen Hände, danach fingen auf Seiten der Beavers Michael Burgmaier und im darauffolgenden Drive Defensive Back Andreas Ortlieb den Ball per Interception ab. Die Beavers spielten aufgrund der starken Defensiv-Leistung offensiv mutiger. Beim vierten Versuch in der Nähe der Mittellinie fand Van Deripe erneut Burdue mit einem weiten Pass, der die Beavers bis in die Red Zone brachte.

Dann fokussierte sich die Defensive der Bears zu stark auf die Seite mit Burdue und Co. und vergaß Markus Mayer. Van Deripe fand Mayer aus 12 Yards für dessen zweiten Touchdown. Klohnert erhöhte auf 35:7 aus Beavers Sicht.
Böblingen geriet immer mehr unter Druck, so dass ihnen im nächsten Angriffsversuch wieder ein Fehler unterlief. Linebacker Michael Fürgut fing erneut eine Interception.

Den anschließenden Drive zu Beginn des vierten Viertels bestimmte Marvin Akhabue. Der Rookie Running Back hatte einige starke Läufe und wurde mit seinem ersten Touchdown für die Oberschwaben belohnt. Klohnert verwandelte sicher zum 42:7.

Die Defensive der Beavers ließ auch jetzt nicht nach und stoppte die Böblinger erneut.
Dann dirigierte Veteran Lars Fieger auf der Quarterback-Position die Angriffe. Mit zwei Pässen fand er Receiver Michael Knoll für gut 30 Yards, bevor Running Back Waldemar Kron mit zwei starken Läufen seinen ersten Touchdown der Saison für die Oberschwaben erzielte. Klohnert verwandelte den Extrapunkt sicher zum 49:7

Den Bears blieb zum Ende noch ein letzter Drive, in welchem Böblingens Quarterback mit einem guten 25-Yard-Pass seinen Receiver für den Touchdown fand. Die anschließende Two-Point-Conversion brachte den Endstand von 49:15.
„Ein großes Lob an die Defensive. Die Defensive Backs und Linebacker hatten sechs Interceptions, die Defensive Line hat ständig Druck gemacht. Die Bears konnten sich gar nicht entfalten. Auch konditionell waren wir am Ende immer noch stark.“, betonte Brodschelm die hervorragende Defensiv-Leistung seiner Mannschaft.

In der nächsten Woche erwarten die Biberacher am Samstag zuhause die Ostalb Highlanders.

Text: PR Biberach Beavers - Ansgar Hamann

Ergebnisse GFL

Ergebnisse GFL Spieltag 18

Ergebnisse vom 02.09. bis 03.09. 2017

Dresden Monarchs 35:12 Cologne Crocodiles
Hamburg Huskies 33:29 Hildesheim Invaders
Schwäbisch Hall Unicorns 35:27 Marburg Mercenaries
Braunschweig NY Lions 69:07 Berlin Adler
Stuttgart Scorpions 25:09 Saarland Hurricanes
Frankfurt Universe 38:10 Munich Cowboys
Berlin Rebels 35:21 Kiel Baltic Hurricanes
Allgäu Comets 32:12 Ingolstadt Dukes

Magazin Store

Coaches Corner

Erfolgreich passen: Drei Varianten für dein Vertical Stretch Passing Game!

“Concept Passing”, bezeichnet die Idee, ein Playbook auf stets gleichbleibenden Kombinationen aufzubauen, unabhängig von Formation und Alignment der gegnerischen Verteidigung. Viele Mannschaften basieren Ihr komplettes offensives System auf den Ansätzen...

Mehr...

Facebook

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network