Anzeige
Für die Weinheim Longhorns ist die Regular Season 2018 vorbei. Mit einem 24:7 Sieg gegen die Pforzheim Wilddogs sammeln die Longhorns nochmal wichtige Punkte im Abstiegskampf und stehen weiter auf dem Relegationsplatz.
Freigegeben in 3. Liga
Die KIT SC Engineers haben am vergangenen Samstag ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen müssen. Bei zeitweise strömendem Regen unterlag die Mannschaft den Pforzheim Wilddogs mit 41:38. Zwei Wochen nach der Niederlage gegen die Biberach Beavers haben sich die Engineers damit vermutlich endgültig aus dem Meisterschaftsrennen verabschiedet.
Freigegeben in 3. Liga
Kommenden Samstag empfangen die Pforzheim Wilddogs den aktuellen Tabellenführer, die KIT Engineers zum letzten Heimspiel in der Saison 2018 im Holzhof-Stadion an der Kanzlerstraße in Pforzheim.

Für die Wilddogs läutet dieses Spiel die letzte Möglichkeit ein noch aktiv aus dem gefährlichen Bereich des vorletzten Tabellenplatzes zu kommen. Das letzte Spiel der Saison bestreiten die Wilddogs dann am 04. August in Weinheim.

„Mit noch zwei verbleibenden Spielen und dem aktuell fünften Platz, von sieben Mannschaften, steigt der Druck. Die Tatsache, dass der Tabellenführer zu Gast kommt macht es daher nicht gerade einfacher.“ So der technische Leiter Thomas Zink. Die KIT Engineers haben in der Tat eine bisher beeindruckende Saison geliefert und mussten sich nur im Duell mit dem zweiten Aufsteiger aus Biberach geschlagen geben. Die Pforzheim Wilddogs hatten ihr Auftaktspiel bei den Engineers und mussten sich mit 37:17 damals geschlagen geben.

„Wir haben uns seither weiterentwickelt, ebenso wie die Engineers auch. Ich setzte bei diesem Spiel auf unseren Heimvorteil und darauf, dass sich unsere ganze Arbeit auszahlt.“ So Defense Captain Michael Lang. Der Kader der Wilddogs ist beinahe vollständig. Headcoach Ambort Taylor und Defense-Coach Bernd Schmitt können auf Ihre Stammspieler zählen. „Die Spieler sind bereit, der Kader vollständig, die Trainingseinheiten wurden genutzt. Jetzt muss alles auf dem Platz umgesetzt werden und es wird ein gutes Spiel.“ So Schmitt.

Zusätzlich zum Herrenspiel empfängt die Jugend der Pforzheim Wilddogs ebenfalls die Engineers. Die U19 Regionalligisten liegen aktuell punktgleich mit dem Führenden, den Holzgerlingen Twister, auf dem zweiten Platz. Die Engineers auf dem vierten. Ein Sieg würde die Spielgemeinschaft der Pforzheim Wilddogs/Badener Greifs wichtige Punkte im Rennen um die Meisterschaft holen. Die Mannschaft um den gemischten trainerstab ist aber zuversichtlich. „wir haben im letzten Heimspiel gezeigt, dass wir gegen den Tabellenersten bestehen können und wollen natürlich unsere Chance auf den Meistertitel aufrecht halten“ So Jugend-Coach Daisy Popp.

Damit die Stimmung im Holzhof-Stadion an diesem Samstag auf dem Höhepunkt ist, machen die Pforzheim Wilddogs mit ihren Partnern die Bude voll. „Wir haben diesmal gleich mehrere Acts und auch eine Live-Band wird für ordentlich Stimmung sorgen. Darüber hinaus läuft unser BBQ-Smoker wieder auf Hochtouren um auch kulinarisch einiges zu bieten.“ So Vorstand Kai Höpfinger. Neben den „Golden Flames“ Cheerleadern des TuS Ellmendingen sind die Musikschule „Los Trommlos“ und die Band „4 Mann Zelt“ im Holzhof zu Gast, zusätzliche Artistik wird es dann mit der Zirkuswerkstatt Pforzheim geben.

Für Groß und Klein ist also alles dabei an diesem Spieltag im Holzhof-Stadion. Das Jugendspiel beginnt um 15 Uhr und das Herrenspiel um 18 Uhr.

Text: PR Pforzheim Wilddogs - Robert Nietfeld


Freigegeben in 3. Liga
Die Pforzheim Wilddogs haben in einem umkämpften Spiel gegen die Biberach Beavers, am vergangenen Samstag, mit 51:38 verloren. Die Biberach Beavers, die aktuell auf Platz zwei der Tabelle stehen, bleiben damit am Tabellenführer den KIT Engineers dran. Für die Pforzheim Wilddogs bedeutet das Ergebnis weiterhin den Tabellenplatz vier, denn Holzgerlingen unterlag den KIT Engineers.
Freigegeben in 3. Liga
Die Pforzheim Wilddogs traten am vergangenen Samstag die Reise in das Breisgau an, zum Rückspiel gegen die Freiburg Sacristans. Das Hinspiel konnten die Pforzheim Wilddogs noch dominieren, doch beim Rückspiel geriet alles ein wenig ins Stocken. Am Ende konnten die Wilddogs dennoch einen Punkt mitnehmen, nach einem 14:14 Unentschieden.
Freigegeben in 3. Liga
Die Pforzheim Wilddogs haben ihr viertes Heimspiel gegen die Weinheim Longhorns mit 28:15 gewonnen. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von 30 Grad Celsius konnten sich die Pforzheim Wilddogs in einer zeitweise zähen Partie von Beginn an durchsetzen. Angeheizt wurde die Stimmung im Holzhofstadion vom 1. Fanfarenzug Goldstadt Pforzheim e.V. die für das richtige Ambiente sorgten.
Freigegeben in 3. Liga
Am Pfingstmontag ist es endlich passiert, die Pforzheim Wilddogs konnten sich in einem spannenden Spiel gegen die Freiburg Sacristians erfolgreich mit 25:07 durchsetzen. Der erste Sieg in dieser Saison bringt die Wilddogs damit auf Platz vier in der Tabelle und aus dem Tabellenkeller.
Freigegeben in 3. Liga
Die Pforzheim Wilddogs tun sich in dieser Saison schwer in Fahrt zu kommen. Mit 31:23 ging das Rückspiel gegen die Heilbronn Miners knapp an den Gastgeber aus Heilbronn. Zwar konnten die Wilddogs den Ball bewegen, doch am Ende mangelte es an Glück und an Mannschaftstärke. Woran es jedoch nicht mangelte waren mitgereiste Fans.
Freigegeben in 3. Liga
Unter dem laustarken Getöse der ca. 700 Besucher, betraten die Pforzheim Wilddogs zum ersten Mal in der laufenden Saison den Rasen im Holzhof. Gehüllt in blau-weißen Rauch standen die Zeichen auf Angriff im Holzhof, denn die Wilddogs hatten noch die Niederlage aus dem Hinspiel beim KIT im Gedächtnis.
Freigegeben in 3. Liga
Am kommenden Sonntag den 15. April laden die Pforzheim Wilddogs zum ersten Heimspiel der Saison 2018.
Freigegeben in 3. Liga
Seite 1 von 4

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network