Anzeige
Montag, 04 Juni 2018 07:35

Starke Teamleistung der Troisdorf Jets führt zum Sieg gegen gute Kölner

geschrieben/veröffentlicht von/durch TOUCHDOWN24 Redaktion
Lukas Hilger (#5) sorgte für die Halbzeitführung der Jets in Köln. Lukas Hilger (#5) sorgte für die Halbzeitführung der Jets in Köln. Foto: (c) Richard Welde
Die Troisdorf Jets sind in der Regionalliga weiter ungeschlagen. Mit einem 35:14-Sieg kehrten die Roten am Samstag aus Köln zurück an die Agger.

Wie erwartet war die Partie bei den Cologne Falcons kein Selbstläufer. Im Glutofen der Kölner Ostkampfbahn zeigten die Gastgeber gleich von Beginn an, dass sie zu Recht einen Platz im oberen Tabellendrittel belegt haben.

Die Defense der Jets half dabei im ersten Spielviertel nach Kräften mit. Ohne Aggressivität, dafür wieder mit vielen Strafen. Zum Glück sollte sich das aber ab dem zweiten Quarter grundlegend ändern. So ließ die Troisdorfer Verteidigung zunächst die ersten Punkte für die Hausherren zu. Quarterback Jan Eisenbraun tankte sich in die Endzone der Jets zum 7:0 (PAT Gianlucca Reudelsterz).

Den darauf folgenden Kickoff Return trug Lukas Hilger direkt in die Endzone der Falcons zurück – doch eine Strafe auf Seiten der Jets ließ den Jubel schnell wieder verstummen. Nur zwei Spielzüge später schnappte sich dann aber Ray „The Jet“ Ket einen Pass von Quarterback Jannik Nowak und flitzte über 68 Yards zum 7:7-Ausgleich (PAT Dennis Schwartz).

Davon ließen sich die Falcons jedoch nicht beeindrucken und gingen ihrerseits im nächsten Drive über den starken Running Back Anton Froleyks wieder in Führung 14:7 (PAT Reudelsterz).

Kurz nach dem Beginn des zweiten Spielviertels konnte sich dann auch endlich Niklas Remke in die Scorerliste eintragen. Der Wide Receiver der Jets hatte bisher oft Pech mit Schiedsrichterentscheidungen, doch dieses Mal schnappte er sich den Ball von Jannik Nowak sicher zum 14:14-Ausgleich (PAT Schwartz).

Den folgenden Angriff der Falken beendete Jets-Neuzugang Sven Hammer abrupt mit einer sehenswerten Interception und mit unter zwei Minuten Restspielzeit in der ersten Hälfte kam noch einmal die Troisdorfer Offense aufs Feld. Sicher und konzentriert ging es für den Angriff in Richtung Endzone der Falcons, die Spielzeituhr dabei immer genau im Blick behaltend. Und der Einsatz wurde belohnt: 20 Sekunden vor dem Pausenpfiff schnappte sich Wide Receiver Lukas Hilger einen Pass von Nowak und brachte sein Team damit erstmals in Führung (21:14. PAT Schwartz).

Da die Kölner Verteidigung das ansonsten so starke Troisdorfer Laufspiel gut im Griff hatte, verließen sich die Roten nach der Pause zunächst weiter auf ihr Passspiel. So sorgte erneut die Kombination „Jannik Nowak - Ray Ket“ für den Ausbau der Führung zum 28:14 (PAT Schwartz).

„Nach dem verpennten Start unserer Defense, haben die Jungs spätestens ab dem zweiten Quarter Vollgas gegeben“, freut sich Jets Head Coach Andreas Heinen. „ Ab da keine Punkte mehr für die Falcons und insgesamt drei Turnovers. Das war eine richtig beeindruckende Kehrtwende, die unserer Offense die Arbeit natürlich wesentlich einfacher gemacht hat.“

Zunächst freuten sich jedoch die Falken über einen eroberten Ball, den die Jets nach einem starken Drive an der 10-Yards-Linie der Kölner verloren hatten. Doch die Freude währte nicht lange, denn auch Jets-Linebacker Kasper Bongaerts warf sich reaktionsschnell auf einen verlorenen Ball der Gastgeber. Diese Gelegenheit konnten die Troisdorfer jedoch nicht in Punkte ummünzen, da der sonst so sichere Kicker Dennis Schwartz das Fieldgoal aus knapp 40 Yards Entfernung um Haaresbreite verfehlte.

Dass auch Defense Liner Janni Muratidis, der aus der eigenen Jugend stammt, schon seinen Platz bei den Herren gefunden hat, zeigte er danach mit einem weiteren eroberten Fumble der Falcons. Damit legte er den Grundstein für die nächsten Punkte der Jets durch Running Back Philipp „Pepe“ Bürling (PAT Schwartz) zum 35:14, was dann auch den Endstand bedeutete.

Die Troisdorfer Footballer bleiben mit ihrem fünften Sieg im fünften Spiel an der Tabellenspitze der Regionalliga NRW. Am kommenden Samstag steht dann der Showdown gegen die Assindia Cardinals in Essen auf dem Programm. Der Zweitliga-Absteiger hat ebenfalls fünf Spiele absolviert, eines davon aber gegen die Bulldogs aus Bielefeld verloren. Es dürfte also spannend werden.

Text: PR Troisdorf Jets - Andreas Heinen

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network