Anzeige
Sonntag, 03 Juni 2018 14:34

Paule Gummelt neuer Head Coach des AFC Remscheid Amboss

geschrieben/veröffentlicht von/durch TOUCHDOWN24 Redaktion
Paule Gummelt neuer Head Coach des AFC Remscheid Amboss Foto: (c) CEPD Sports
Der AFC Remscheid Amboss hat für Klarheit auf der Position des Head Coaches gesorgt. Paule Gummelt rückt von seiner Stelle des Defensive Coordinators auf den Posten des Cheftrainers, wird aber weiterhin auch für die Defense zuständig sein.

Gleichzeitig gibt Franco Finelli seine Tätigkeit als Interims-Trainer auf und kümmert sich als 1. Vorsitzender des Vereins wieder ausschließlich um Vorstandsbelange. Als erste Amtshandlung installierte Gummelt Mario Bowe als Coach für die Offensive Line. Bowe folgt damit auf Heinz Ifang, der Ende April sein Traineramt beim Amboss aufgegeben hatte.

„Paule war von Anfang an mein Wunschkandidat. Er hat sich im Zuge des Trainerbebens sofort hinter die Mannschaft gestellt und gesehen, was in solchen Momenten wichtig ist. Nämlich den Blick nach vorne zu richten und die Arbeit aufzunehmen“, sagt Finelli. Weiter erklärt der Vorsitzende: „Außerdem ist er der Trainer mit der meisten Erfahrung und hat aufgrund seines
Auftretens ein hohes Standing in der Mannschaft. Er ist der Sache absolut gewachsen.“

Gummelt spielte von 2005 bis 2013 durchgehend für den Amboss und musste seine Karriere dann verletzungsbedingt beenden. Während seiner aktiven Zeit beim Amboss war Gummelt unter anderem Mannschaftskapitän der Defense und wurde als MVP (wertvollster Spieler) ausgezeichnet. Nach dem Ende seiner Spielerlaufbahn sammelte der heute 37-Jährige bei den Sauerland Mustangs bereits Erfahrung als Trainer und feierte dort ein kurzzeitiges Comeback auf dem Platz. Im Januar 2017 kehrte er als Linebacker-Coach zurück zum Amboss, ehe er vor rund einem Monat Jose Martinez als Defensive Coordinator beerbte.

„Mein erklärtes Ziel ist es, aus den Jungs wieder ein eingeschworenes Team zu formen und das Team-Verständnis wieder in den Vordergrund zu rücken. Als ersten Schritt will ich den Jungs den Spaß an diesem großartigen Sport wiedergeben und eingeschlafene Prozesse aufbrechen“, sagt Gummelt, der nach dem verpatzten Saisonstart auch die Erwartungshaltung drosselt und das ursprünglich ambitionierte Saisonziel einer „Winning Season“ herunterschraubt: „Diese Herangehensweise heißt nicht, dass wir den sportlichen Erfolg vergessen, aber unser neues
Saisonziel kann einzig und allein nur der Klassenerhalt sein.“

Seine Rückkehr zum Amboss feiert nun auch Mario Bowe. Bowe hatte 1999 zur Vereinsgründung des Amboss in der Jugend angefangen und wurde 2004 mit der Junioren-Nationalmannschaft Vize-Europameister. Trotz vieler Angebote von höherklassigen Vereinen blieb der Offensive Liner dem Amboss bis zu seinem verletzungsbedingten Karriereende 2012 treu. Während dieser Zeit war er parallel bereits als Coach im Junioren- und als Spielertrainer im Seniorenbereich tätig gewesen. „Ich kenne viele der Jungs, die jetzt bei den Herren spielen noch als Heranwachsende aus der Jugend“, sagt Bowe. „Die Verbundenheit zum Team war der Grund für meine Zusage als Offensive- Line-Coach zurückzukehren, nachdem Paule Gummelt, mit dem ich lange zusammen auf dem Platz gestanden habe, Kontakt zu mir aufgenommen hatte“, so Bowe weiter.

Text: PR Remschscheid Amboss - Markus Schulz

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network