Anzeige
Dienstag, 27 Juni 2017 14:50

Elmshorn Fighting Pirates wollen Tabellenspitze erobern

geschrieben/veröffentlicht von/durch Touchdown24 - Redaktion
Kicker Sören Becker erzielt seinen 31. PAT der laufenden Saison Kicker Sören Becker erzielt seinen 31. PAT der laufenden Saison Foto: Michael Suhl
Nun ist es also auch dem Spitzenreiter Ritterhude Badgers passiert. Das Football-Team der Regionalliga Nord hat im siebten Spiel seine erste Niederlage kassiert und verlor gegen die Braunschweig Lions II.

Die Niedersachsen haben an der Tabellenspitze nun ein Punkteverhältnis von 12:2. Zweiter sind die Elmshorn Fighting Pirates, die nach sechs Begegnungen 10:2 Punkte auf dem Konto haben. Die Elmshorner hatten bei ihrem 27:0-Erfolg gegen Braunschweig II hingegen kaum Probleme.

"Die Rittherhuder Niederlage kam schon etwas überraschend. Generell sind es aber schon merkwürdige Ergebnisse in dieser Saison, die aber auch zeigen, dass jede Mannschaft mal schwächelt", sagt Fighting Pirates-Headcoach Jörn Maier (46). An der Ausgangslage, am Saisonende die Meisterschaft in die Krückaustadt zu holen, habe sich aber nicht viel geändert: "Auch wenn wir bislang weitgehend gute Ergebnisse geliefert haben: Wir müssen einfach jede Partie gewinnen. Auch gegen Ritterhude, um an der Aufstiegsrunde teilzunehmen. Wir müssen zwar vor keinem Gegner in dieser Liga Angst haben, dürfen aber auch kein Team unterschätzen", so Maier.

Am Sonnabend, 1. Juli, ist der Tabellenvierter, Göttingen Generals, die Mannschaft, die es zu besiegen gilt. Kickoff im Krückaustadion ist um 15 Uhr. Im Hinspiel hatten sich die Piraten auswärts recht deutlich mit 34:14 durchgesetzt. Zu Hause gab es für alle bisherigen vier Gegner noch nichts zu holen. Zuletzt setzten die Pirates mit einem 70:7-Erfolg gegen Hannover ein dickes Ausrufezeichen. "70 Punkte werden wir nicht jedes Mal machen. Viel wichtiger ist, dass wir auch gegen Göttingen wieder vier Viertel über konzentriert Football spielen. Das ist uns bisher mit Ausnahme dieser Partie noch nicht wirklich gelungen", erklärt der 46-Jährige.

Der Aufsteiger setzt voraussichtlich erneut auf eine sogenannte Single-Wing-Offense, die fast ausschließlich von Laufvarianten geprägt ist. "Im ersten Vergleich hatten wir das ganz gut unter Kontrolle, aber wir wollen nun nicht den Fehler machen und zu überheblich wirken", fordert Maier volle Konzentration seiner Defensiv-Akteure.

Für die Freibeuter ist es das erste Pflichtspiel nach einer zweiwöchigen Pause. "Die Pause hat uns auch mal ganz gut getan. Einige Spieler konnten ihre kleineren Verletzungen auskurieren und können nun wieder komplett fit angreifen", so Maier, dessen Team bisher erst einmal unglücklich gegen den Tabellenführer verloren hatte (14:15). Revanchieren beim GFL 2-Absteiger könnten sich die Elmshorner am letzten Spieltag (19. August).

Text: PR Elmshorn Fighting Pirates - Fiete Möldenstein

Coaches Corner

Erfolgreich passen: Drei Varianten für dein Vertical Stretch Passing Game!

“Concept Passing”, bezeichnet die Idee, ein Playbook auf stets gleichbleibenden Kombinationen aufzubauen, unabhängig von Formation und Alignment der gegnerischen Verteidigung. Viele Mannschaften basieren Ihr komplettes offensives System auf den Ansätzen...

Mehr...

Facebook

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network