Anzeige
Montag, 11 Juni 2018 09:47

Assindia Cardinals lassen Federn, Troisdorf Jets rupfen die stärkste Defensive der Liga

geschrieben/veröffentlicht von/durch Alex Krüll
Yannick Steger (#21) erobert einen Fumble und bringt damit die Jets-Offense wieder aufs Feld Yannick Steger (#21) erobert einen Fumble und bringt damit die Jets-Offense wieder aufs Feld Foto: (c) Jets
Alles war perfekt für das Spitzenspiel der Regionalliga West, zwischen den Assindia Cardinals und den bis dahin unbesiegten Troisdorf Jets vorbereitet. Die stärkste Offensive der Liga (Jets) gegen die stärkste Defensive (Cardinals ), die bis zu diesem Spiel nur eine Niederlage bei den Bulldogs aus Bielefeld auf dem Zettel hatte.

Beide Mannschaften kamen hochmotiviert aufs Feld und sorgten sofort im ersten Drive nach dem Kick Off für ordentlich Alarm im Stadion. Die Essener Defensive setzte die Troisdorfer Offensive in diesem ersten Drive der Partei dann auch gleich mal ordentlich unter Druck. Das Resultat, Ballverlust im dritten Versuch an der eigenen 30 Yardlinie. Doch auch Essen verlor den Ball beim Laufspiel kurz vor der Endzone und die Troisdorfer Defense bügelte den Fehler ihrer Kollegen schnell wieder aus.

Beide Quarterbacks versuchten erstmal über das Laufspiel ins Spiel zu kommen um sich im Traditions-Duell einen Vorteil zu verschaffen, doch die Abwehrbollwerke beider Teams leisteten bis dahin gute Arbeit. Im weiteren Spielverlauf schafften es die Jets dann doch bis kurz vor die Endzone und brachten durch ein Field-Goal die ersten Punkte zum 00:03 auf das Scoreboard.

Die Essener Offensive reagierte jedoch umgehend. Quarterback Lennart Brodeßer führte nun seine Mannen übers Feld und schickte Allzweckwaffe Allen Wilson mit einem Paß in die Endzone. Touchdown Essen Cardinals tönte es nun das erste Mal aus den Lautsprechern! 07:03 war auch gleichzeitig der Endstand nach dem ersten Quarter.

Im zweiten Quarter ging es dann munter weiter. Nach einem unglücklichen Fumble, der allerdings von den Cardinals zurückerobert werden konnte, mussten die Essener ihr Angriffsrecht abgeben. Jets Quarterback Jannick Nowak ließ dieses Angriffsrecht nicht ungenutzt. Mit einem 43 Yard Touchdown Pass auf seinen Wide Receiver sorgte er für die 07:10 Führung für die Troisdorf Jets.

Der darauffolgende Kick Off landete dann bei Essens Import Allzweckwaffe Alan Wilson, der sich das Ei schnappte und dieses bis in die Endzone der Troisdorf Jets trug und so für entsprechenden Jubel im Stadion und den 14:10 Zwischenstand sorgte.

Wer jetzt dachte, die Jets bräuchten eine Zeit um diesen Touchdown zu verkraften wurde eines Besseren belehrt. Nach einem 40 Yard Run durch Philipp Bürling hatten nun die mitgereisten Fans der Jets Grund zum Jubeln. Somit stand es nun 14:17 und das zweite Quarter war noch nicht zuende.  Direkt im Gegenzug sorgte nun Cardinals QB Brodeßer mit einem Paß auf WR Kassian Mandla für den erneuten Führungswechsel. Die anschließende 2 Point Conversion wurde jedoch von den Troisdorf Jets abgewehrt und somit stand es 20:17 statt 22:17.

Die Jets marschierten nun ihrerseits übers Feld und stürmten in die Endzone der Cardinals zum 20:24. Bei diesem Sturmlauf verletzte sich jedoch der bis dahin auffälligste Spieler der Cardinals Alan Wilson. Erst im 3. Quarter konnte Wilson wieder in das Spielgeschehen eingreifen. Mit dem 20:24 Zwischenstand ging es dann in die Pause.

Die Jets kamen etwas frischer aus der Kabine und nach einem spektakulären Catch durch Raymond Ket stand nun ein 20:31 für Troisdorfer auf dem Scoreboard. Im weiteren Verlauf wurde die Partie etwas unübersichtlich und durch viele individuelle Fehler und persönliche Strafen sollten keine weiteren Punkte mehr folgen. So blieb es am Ende beim 20:31 für die Troisdorf Jets.

Cardinals Abwehrchef Simon Baumeister ließ keine Ausreden gelten und gab sich selbstkritisch:"Wir haben Defensiv nicht Alles gegeben und Troisdorf eingeladen." Baumeister gab aber auch sofort die Marschrichtung fürs nächste Spiel gegen den Rivalen aus Gelsenkirchen vor: "Wir werden den Ärger über dieses Spiel an den Gelsenkirchenern auslassen...."
 
Die Troisdorf Jets bleiben weiterhin ungeschlagener Tabellenführung in der Regionalliga West und sind in dieser Form ein heißer Kandidat für den Aufstieg.

Text: Alex Krüll - Twitter: @barschlamperich

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network