Thursday Night: Eagles feiern Sieg in Lambeau Field
NFL
Die Philadelphia Eagles haben zum Auftakt von Week 4 einen Fehlstart in die Saison 2019 abgewendet. Bei den zuvor noch ungeschlagenen Green Bay Packers gewann die Mannschaft von Head Coach Doug Pederson 34:27.

Dabei war es vor allem Jordan Howard, der von der bisher so starken Defense der Packers nicht in den Griff zu bekommen war. Der Runningback lief für 87 Yards und 2 Touchdowns und fing 3 Pässe für einen weiteren Touchdown. Unterstützt wurde Howard im Backfield von Rookie Miles Sanders, der in 11 Läufen 72 Yards draufpackte.

So war Philadelphias Quarterback Carson Wentz nie gezwungen, allzu risikoreich zu spielen und kam nur auf 160 Passing Yards für aber satte 3 Touchdowns bei 0 Interceptions.

Yards-Zahlen, die Star-Quarterback Aaron Rodgers locker übertraf. Der Packers-Spielmacher warf 34 von 53 Pässen für 422 Yards und 2 Touchdowns an seine Mitspieler. Allerdings unterlief ihm 28 Sekunden vor Spielende die entscheidende Interception in der gegnerischen Endzone. Linebacker Nigel Bradham fing den getippten Pass ab und sicherte Philadelphia so den zweiten Saisonsieg. Die weiteren Touchdowns für die Eagles machten Wide Receiver Alshon Jeffery und Tight End Dallas Goedert, für Green Bay waren Runningback Aaron Jones, Wideout Geronimo Allison und Tight End Jimmy Graham erfolgreich.

Zu den Ergebnissen und Tabellen.

Top