- Anzeige -
Montag, 25 März 2019 13:00

Rob Gronkowski: Außergewöhnlicher Superstar, außergewöhnliche Karriere

geschrieben/veröffentlicht von/durch Markus Schulz
Wenn man über die schillerndsten Spieler der NFL sprechen will, kommt man um einen Akteur sicherlich nicht herum: Rob Gronkowski – bis gestern New England Patriots.
Dabei ließ der Tight End Leistung auf dem Gridiron sprechen, war Gronkowski, kurz „Gronk“ genannt, doch über lange Zeit der beste Spieler auf seiner Position ligaweit. Aber auch neben dem Spielfeld ist der 29-Jährige vielseitig aktiv – und wird wohl auch bleiben.

Ob es eins seiner unzähligen Videos ist, die der leider von Verletzungen immer wieder gebeutelte Superstar über seine Social-Media-Kanäle veröffentlicht hatte, oder der ein oder andere Auftritt in einer Fernsehshow oder einer anderen Sportart: Der Gronk, der vollständig Robert Paxton Gronkowski heißt, war stets präsent.

So stand Gronkowski im April 2017 als Zuschauer bei der WWE-Veranstaltung „Wrestlemania 33“ in der ersten Reihe. In der Preshow kam es zum „Andre the Giant Memorial Battle Royal“, bei dem sich der mit Gronkowski befreundete Ex-Footballer Mojo Rawley mit den noch zwei verbliebenen Kontrahenten Jinder Mahal und Kilian Dain um den Sieg balgte. Als sich Mahal dann neben dem Ring mit dem Gronk ein Wortgefecht lieferte, stieg der Patriots-Star in den Ring und streckte Mahal mit einem Tackle nieder. Das Publikum tobte und war außer Rand und Band. Nicht nur aufgrund solcher Auftritte gilt Gronkowski als einer der bei den NFL-Fans beliebtesten Spieler überhaupt.

Touchdown-Rekord für Tight Ends

Als er sich in der TV-Show „Drop the Mic“ mit US-Schauspielerin Gina Rodriguez ein Duell der rhytmisch gesprochenen Reime lieferte, gab er im Oktober 2017 diesen Jahres eine Kostprobe seines Rap-Talentes zum Besten. Obwohl die 33-Jährige am Ende als Siegerin die Bühne verließ, hatte der Gronk doch in seinem Sprechgesang auf seine einzigartigen Fähigkeiten auf der Position des Tight Ends hingewiesen: „I`m a Touchdown Machine“ (Ich bin eine Touchdown-Maschine, Anm. d. Red.).

Und das ist der 1,98 Meter große Hüne wirklich: Bereits in seiner zweiten NFL-Saison – 2011 – hatte Gronkowski mit 17 gefangenen Bällen in des Gegners Endzone einen neuen Touchdown-Rekord für Tight Ends aufgestellt. Kein Spieler hat seit 2010 mehr Bälle aus den Händen des „Greatest of all Time“ gefangen als Gronkowski. Besser noch: Insgesamt warf Brady den Ball 858 Mal zu Gronkowski. Dabei erreichte Brady ein Rating von 127,1. Es gibt ein effektiveres Duo in der Geschichte der NFL. Besonders vermissen wird Brady die Fähigkeiten Gronkowskis, wenn die gegnerische Defensive Line zu einem Blitz-Spielzug ansetzt. Gegen den Blitz betrug das Rating gigantische 144,6 – ebenfalls ein unerreichter Spitzenwert.

Gronk-Spike – Weltbekanntes Symbol

Zudem hat Gronkowski mit dem „Gronk-Spike“ sogar eine Marke entwickelt: Schon bei seinem ersten NFL-Touchdown hatte er auf dem linken Bein stehend den Ball mit einer weiten Ausholbewegung zum Jubel auf den Boden gedonnert. Eine spontane Aktion damals, die er „immer schon machen wollte“, die aber am College und an der High School verboten war. Dabei ist er bis zu seinem letzten Touchdown am 9. Dezember bei der 33:34-Niederlage bei den Miami Dolphins geblieben. Die Silhouette dieser Bewegung ziert T-Shirts, Mützen und Kappen. Ebenso hat sich die Familie Gronkowski den Ausspruch „Yo soy fiesta“ (Ich bin Party, Anm. d. Red.) schützen lassen. Diesen Satz hatte er als Jungprofi einem spanisch-sprachigen Journalisten ins Mikrofon gesprochen.

Geboren wurde Gronkowski in eine talentierte Sportler-Familie. Seine Brüder Dan, Chris und Glenn schnupperten allesamt mal NFL-Luft – wenngleich keiner von ihnen den Erfolg von Rob einheimsen konnte. Ein Urahn ist Ignatius Gronkowski, der als Radsportler an den olympischen Sommerspielen 1924 teilnahm.




NFL Season Standings 2018

AFC North

Rank Teams
1 Baltimore Ravens
2 Pittsburgh Steelers
3 Cleveland Browns
4 Cincinnati Bengals

AFC East

Rank Teams
1 New England Patriots
2 Miami Dolphins
3 Buffalo Bills
4 New York Jets

AFC South

Rank Teams
1 Houston Texans
2 Indianapolis Colts
3 Tennessee Titans
4 Jacksonville Jaguars

AFC West

Rank Teams
1 Kansas City Chiefs
2 Los Angeles Chargers
3 Denver Broncos
4 Oakland Raiders

NFC North

Rank Teams
1 Chicago Bears
2 Minnesota Vikings
3 Green Bay Packers
4 Detroit Lions

NFC East

Rank Teams
1 Dallas Cowboys
2 Philadelphia Eagles
3 Washington Redskins
4 New York Giants

NFC South

Rank Teams
1 New Orleans Saints
2 Carolina Panthers
3 Atlanta Falcons
4 Tampa Bay Buccaneers

NFC West

Rank Teams
1 Los Angeles Rams
2 Seattle Seahawks
3 San Francisco 49ers
4 Arizona Cardinals

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network