Wird er der dritte Titel-Quarterback der 49ers? Jimmy Garoppolo Wird er der dritte Titel-Quarterback der 49ers? Jimmy Garoppolo imago images / ZUMA Press

Road to Super Bowl: Folgt Garoppolo auf Montana und Young?

geschrieben/veröffentlicht von/durch  30.01.2020
Die Sehnsucht nach dem nächsten Titel ist bei den San Francisco 49ers groß. Schließlich gab es den letzten von insgesamt fünf Super-Bowl-Triumphen in der Saison 1994 zu feiern.
Zu dieser Zeit warf ein gewisser Steve Young die Pässe, der Nachfolger des früheren Superstars Joe Montana. Young war damit ein wenig aus dem übergroßen Schatten seines Vorgängers getreten, der San Francisco in den 1980er-Jahren zu vier Titeln geführt hatte.

Damals an der Seitenlinie: Head Coach Bill Walsh, der die sogenannte "West Coast Offense" bei den 49ers etabliert hatte. Ein Angriffssystem, das auf viele kurze Pässe setzt und von Montana perfekt umgesetzt wurde. Zu dieser Zeit gelang es Runningback Roger Craig als erstem Spieler der NFL-Geschichte sowohl jeweils über 1000 Yards in einer Saison zu erlaufen wie auch Pässe für diese Marke zu fangen. Bis 1999, bis zum Karriereende von Young, schafften es die 49ers 17 Spielzeiten in Folge, mehr Spiele zu gewinnen als zu verlieren.

Dieser Erfolgsära folgte dann eine lange Suche nach einem Hoffnungsträger, der in die Fußstapfen von Montana, mindestens aber von Young, treten würde. Jeff Garcia und Alex Smith folgten, ebenso wie Colin Kaepernick, der die 49ers 2012 zumindest wieder in den Super Bowl führte, dort aber mit seinem Team den Baltimore Ravens unterlag, ehe er über seine politischen Proteste während des Abspielens der US-Nationalhymne vor Beginn der jeweiligen Spiele stolperte.

Nun scheint zumindest die Hoffnung groß, dass es Jimmy Garoppolo sein wird, dessen Name gemeinsam mit Montana und Young genannt wird, wenn es um die besten Spielmacher in der langen Geschichte der Franchise aus Kalifornien gehen wird.

Markus Schulz

Markus Schulz arbeitet seit 2009 beim Sport-Informations-Dienst in Köln. Seine Leidenschaft für den American Football entdeckte der Familienvater bereits mit elf Jahren während Super Bowl XXIII. 2017 schloss sich Schulz TOUCHDOWN24 zudem als Chefredakteur an. Außerdem hat der gebürtige Mönchengladbacher mehrere Bücher über den US-Sport publiziert und engagiert sich ehrenamtlich als Pressesprecher bei seinem örtlichen Football-Verein Remscheid Amboss.

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Werbung

Händler finden

Meistgelesen

Was macht eigentlich... Equanimeous St. Brown

27.02.2020 First Down Markus Schulz

Die deutsche Wide-Receiver-Hoffnung der Green Bay Packers hatte die komplette Saison verpasst, nachd...