Nicht mehr Trainer der Redskins: Jay Gruden Nicht mehr Trainer der Redskins: Jay Gruden imago images / UPI Photo

Redskins trennen sich von Jay Gruden

geschrieben/veröffentlicht von/durch  07.10.2019
Die Washington Redskins haben sich von Head Coach Jay Gruden getrennt. Damit zieht das Team aus der US-Hauptstadt nach fünf Pleiten zum Saisonauftakt die Konsequenzen.
Die Entscheidung kommt dabei nicht überraschend. Nach zuletzt zwei Spielzeiten, die mit einer Bilanz von jeweils 7-9 abgeschlossen worden waren, hatten die Redskins auf eine Trendwende in dieser Saison gehofft.

Dabei darf spekuliert werden, ob die Erwartungen hinsichtlich des schwach besetzten Kaders überhaupt gerechtfertigt waren. Gruden hatte es aber eben auch nicht geschafft, für Kontinuität vor allem auf der Quarterback-Position zu sorgen und hatte bei der gestrigen Niederlage mit Colt McCoy bereits auf den dritten Starter auf dieser Position gesetzt. Insbesondere das schlechte Händchen bei Rookie-Quarterback Dwayne Haskins kann Gruden angelastet werden.

Gruden war 2014 nach Washington gekommen und hatte mit den Redskins nur einmal die Playoffs seitdem erreicht.

In der kommenden Woche ist das Team bei den Miami Dolphins zu Gast. Dann kommt es zum Duell zweier noch siegloser Teams und womöglich zu einem direkten Duell um den 1st Overall Pick 2020.

Markus Schulz

Markus Schulz arbeitet seit 2009 beim Sport-Informations-Dienst in Köln. Seine Leidenschaft für den American Football entdeckte der Familienvater bereits mit elf Jahren während Super Bowl XXIII. 2017 schloss sich Schulz TOUCHDOWN24 zudem als Chefredakteur an. Außerdem hat der gebürtige Mönchengladbacher mehrere Bücher über den US-Sport publiziert und engagiert sich ehrenamtlich als Pressesprecher bei seinem örtlichen Football-Verein Remscheid Amboss.

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Werbung

Meistgelesen

Tom Brady zu den Las Vegas Raiders? 10 Gründe für einen Wechsel

22.01.2020 NFL Markus Schulz

Tom Brady in Schwarz und Silber anstatt in Nautic-Blau? Unvorstellbar, dass Tom Brady in der kommend...