Redskins trennen sich von Jay Gruden
NFL
Die Washington Redskins haben sich von Head Coach Jay Gruden getrennt. Damit zieht das Team aus der US-Hauptstadt nach fünf Pleiten zum Saisonauftakt die Konsequenzen.
Die Entscheidung kommt dabei nicht überraschend. Nach zuletzt zwei Spielzeiten, die mit einer Bilanz von jeweils 7-9 abgeschlossen worden waren, hatten die Redskins auf eine Trendwende in dieser Saison gehofft.

Dabei darf spekuliert werden, ob die Erwartungen hinsichtlich des schwach besetzten Kaders überhaupt gerechtfertigt waren. Gruden hatte es aber eben auch nicht geschafft, für Kontinuität vor allem auf der Quarterback-Position zu sorgen und hatte bei der gestrigen Niederlage mit Colt McCoy bereits auf den dritten Starter auf dieser Position gesetzt. Insbesondere das schlechte Händchen bei Rookie-Quarterback Dwayne Haskins kann Gruden angelastet werden.

Gruden war 2014 nach Washington gekommen und hatte mit den Redskins nur einmal die Playoffs seitdem erreicht.

In der kommenden Woche ist das Team bei den Miami Dolphins zu Gast. Dann kommt es zum Duell zweier noch siegloser Teams und womöglich zu einem direkten Duell um den 1st Overall Pick 2020.

Top