Neuer Vertrag: Eagles machen Wentz zum Franchise Quarterback
NFL
Die Philadelphia Eagles haben sich entschieden. Carson Wentz wird über einen langfristigen und teuren Vertrag an die Organisation gebunden.
Der neue Vertrag ist eine um vier Jahre verlängerte Version bis einschließlich 2024. Innerhalb des Verlängerungszeitraum verdient Wentz dann 128 Millionen US-Dollar - 32 Millionen pro Jahr. Garantiert sind mit Unterschrift 66 Millionen, insgesamt kann der Vertrag über Boni noch auf 144 Millionen steigen, was dann 36 Millionen pro Jahr entspräche und ein neuer Rekordvertrag wäre. Aktuell ist Russell Wilson von den Seattle Seahawks mit 35 Millionen pro Saison der bestbezahlte Spieler der Welt.

Wentz kam 2016 als 2nd Overall Pick zu den Eagles und hatte 2017 seine stärkste Saison, ehe er sich das Kreuzband riss und von Backup Nick Foles ersetzt wurde. Mit Foles gewann Philadelphia dann später den Super Bowl. Auch in der vergangenen Saison musste Wentz erneut zum Saisonende aus gesundheitlichen Gründen seinem Vertreter den Vortritt lassen.

Nachdem die Eagles Foles an die Jacksonville Jaguars abgegeben hatten, war eigentlich klar, dass Wentz zum Franchise Player aufsteigen würde. Nun wurden die entsprechenden Fakten geschaffen.

Top