Bleibt bis 2020: Mike Tomlin Bleibt bis 2020: Mike Tomlin Foto: (c) Steelers | Collage: TD24

Mike Tomlin verlängert seinen Vertrag bei den Steelers

geschrieben/veröffentlicht von/durch  05.08.2017
Der Erfolgstrainer der Pittsburgh Steelers hat seinen Vertrag bis 2020 verlängert. Damit greifen die Steelers mit Mike Tomlin auch in den kommenden Jahren an.
"Mike wird weiter unter Beweis stellen, dass er einer der besten Headcoaches der National Football League ist", sagte Steelers-Präsident Art Rooney II in einem Statement. "Wir schätzen seine Führungsqualitäten, die er in den vergangenen zehn Jahren bei uns eingebracht hat", so Rooney weiter: "Nun konzentrieren wir uns darauf, eine weitere Meisterschaft zu gewinnen".
Tomlin ist seit 2007 Headcoach bei den Steelers und kann auf eine Bilanz von 103 Siegen zu 57 Niederlagen zurückblicken. Zudem brachten die Schwarz-Gelben unter Tomlin keine einzige Spielzeit mit negativer Bilanz zuende, qualifizierten sich siebenmal für die Playoffs, fünfmal als Sieger der AFC North.

2009 und 2011 erreichte Pittsburgh mit dem heute 45-Jährigen den Superbowl. Damit wurde Tomlin der jüngste Headcoach der NFL-Geschichte, der zwei Super Bowls erreicht hatte. 2009 reichte es durch einen 27:23-Sieg in Tampa Bay gegen die Arizona Cardinals zum Super-Bowl-Triumph, 2011 unterlag man den Green Bay Packers mit 25:31 im Cowboys Stadium von Arlington.

"Ich schätze diese Vertragsverlängerung wirklich und ich möchte Art Rooney II für seine Unterstützung sowie allen innerhalb der Organisation danken", sagte Tomlin. "Meine ersten zehn Jahre in Pittsburgh waren eine tolle Erfahrung für mich und meine Familie. Ich bin stolz darauf, Pittsburgh mein Zuhause zu nennen", so Tomlin weiter.

Mit Ben Roethlisberger als Quarterback sowie Runningback Le´Veon Bell und Wide Receiver Antonio Brown wollen die Steelers in der kommenden Saison einen weiteren Anlauf wagen, den siebten Super Bowl nach Pittsburgh zu holen.
 


Markus Schulz

Markus Schulz arbeitet seit 2009 beim Sport-Informations-Dienst in Köln. Seine Leidenschaft für den American Football entdeckte der Familienvater bereits mit elf Jahren während Super Bowl XXIII. 2017 schloss sich Schulz TOUCHDOWN24 zudem als Chefredakteur an. Außerdem hat der gebürtige Mönchengladbacher mehrere Bücher über den US-Sport publiziert und engagiert sich ehrenamtlich als Pressesprecher bei seinem örtlichen Football-Verein Remscheid Amboss.

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Werbung

Händler finden

Meistgelesen

Was macht eigentlich... Equanimeous St. Brown

27.02.2020 First Down Markus Schulz

Die deutsche Wide-Receiver-Hoffnung der Green Bay Packers hatte die komplette Saison verpasst, nachd...