Kreuzbandriss: Playoff-Aus der Saints für Kiko Alonso doppelt bitter

geschrieben/veröffentlicht von/durch  Markus Schulz 07.01.2020
Für Kiko Alonso von den New Orleans Saints hat die Saison mit einem schweren Schlag geendet. Der Linebacker zog sich bei der Playoff-Niederlage gegen die Minnesota Vikings einen Kreuzbandriss zu.

Für den 29-Jährigen, der erst zu dieser Saison von den Miami Dolphins nach Louisiana gewechselt war, ist es bereits die dritte Verletzung am Kreuzband in seiner Karriere, die 2013 als Zweitrundenpick bei den Buffalo Bills begann.

Alonsos Vertrag gilt noch eine weitere Saison, allerdings können die Saints den Verteidiger cutten, ohne einen Dead Cap zu produzieren. Sieht damit nach seinem Ende bei den Saints aus.

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

Was macht eigentlich... Equanimeous St. Brown

27.02.2020 First Down Markus Schulz

Die deutsche Wide-Receiver-Hoffnung der Green Bay Packers hatte die komplette Saison verpasst, nachd...