Davante Adams ist mit seinen schnellen Richtungswechseln ein Albtraum für jeden Cornerback. Davante Adams ist mit seinen schnellen Richtungswechseln ein Albtraum für jeden Cornerback. Imago Images / Cody Glenn / Icon Sportswire

Green Bay Packers: Wenn Aaron Rodgers Batman ist, dann ist Davante Adams sein Robin

geschrieben/veröffentlicht von/durch  23.07.2020
Die ganz großen Quarterbacks in der Geschichte der NFL gelten meist als Spieler, die auch einen mittelmäßigen Kader um sich herum zu ungeahntem Erfolg führen können. Oft haben sie dabei aber zumindest einen überragenden Receiver im Schlepptau, mit dem sie eine besondere Beziehung und jahrelange Höchstleistungen verbinden. Im Fall von Aaron Rodgers übernimmt Davante Adams diese Rolle des "Robin" zum "Batman".

So sehr man den zweifachen Liga-MVP Rodgers seit jeher als das Gesicht der Green Bay Packers wahrnimmt, so schwieriger wird es in den letzten Jahren den Mann zu ignorieren, der die meisten seiner Pässe fängt. Denn im Kielwasser seines berühmten Signal Callers hat sich Adams längst zu einem absoluten Top-Receiver gemausert.

Gerade in den Playoffs ist auf Davante Adams Verlass

Die letzten drei Spielzeiten schaffte es der 27-Jährige jeweils in den Pro Bowl, er klopft mit 5194 Receiving Yards in seiner Karriere schon an die Top Ten der Packers All Time Receiving Liste und sein Stern leuchtet im glänzenden Licht der Playoffs besonders hell. Gerade erst letztes Jahr schaffte Adams in der Divisional Round gegen Seattle mit 160 Yards einen Franchise Rekord und die 687 Yards in insgesamt acht Postseason-Spielen sprechen ebenfalls eine deutliche Sprache.

Den Schlüssel dafür sieht Adams vor allem in seiner Vielseitigkeit. "Ich denke ich bin ein kompletter Receiver, der alle Routen läuft, umkämpfte Bälle holt und in der Red Zone stark ist", sagt der gebürtige Kalifornier und lächelt dann. "Irgendwie ist es mir unangenehm über mich selbst zu sprechen." Ungewöhnliche Worte von jemandem, auf dessen Position man ja oft extrovertierte Persönlichkeiten findet, denen es in keinster Weise an Selbstbewusstsein fehlt.

"Er weiß genau, was sein Quarterback gerade denkt"

Aber okay, Davante, dann fragen wir halt einen langjährigen Gegner, was dein Spiel ausmacht. "Er hat großartige Hände und er weiß genau, was sein Quarterback gerade denkt", verrät Eagles-Cornerback Darius Slay, der sieben Jahre lang mit den Detroit Lions in einer Division mit den Packers spielte und daher Adams besten kennt. "Diese Connection funktioniert hervorragend."

Natürlich profitiert Davante Adams vom überragenden Talent seines Quarterbacks, der zwischen den beiden längst ein "blindes Verständnis" verspürt. In erster Linie ist Davante Adams aber seines eigenen Glückes Schmied. Kaum ein Receiver in der NFL verfügt über vergleichbar plötzliche Moves direkt nach dem Snap, womit Adams oft früh das Duell gegen den Cornerback gewinnt. Hat er diesen erst einmal zum Reagieren degradiert, kann "Tae" ihn im weiteren Verlauf der Route umso leichter abschütteln.

Aaron Rodgers braucht Davante Adams für seinen zweiten Super Bowl

Im Gamefilm brilliert Adams immer wieder mit einer natürlichen Mobilität, die jeden erdenklichen Laufweg einfach erscheinen lässt. Er verschwendet kaum einen Schritt und kommt schnell aus seinen Breaks, was ihm gerade im komprimierten Raum der Red Zone zugute kommt. Viele Experten sehen in Adams den vielleicht besten Route-Runner der Liga, der sich sowohl im kurzen wie auch im langen Passspiel zuhause fühlt.

Mit dieser Qualität macht Adams nicht nur seine wenigen Defizite wie die relativ durchschnittlichen körperlichen Voraussetzungen wett, sein Spiel dürfte durch den Fokus auf die Fundamentals auch lange konkurrenzfähig bleiben. Bis er darüber allerdings nachdenken muss, ist es noch eine Weile hin. Schließlich kommt Adams gerade erst in seine Prime und ist damit wichtiger denn je für Aaron Rodgers.

Dieser träumt im fortgeschrittenen Alter von 36 Jahren schließlich immer noch von seinem zweiten Super Bowl. Und wer könnte da keinen richtig guten "Robin" neben sich gebrauchen...

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

GFL-Vereine frustriert über Änderungen des Verbandes

18.07.2020 GFL Sebastian Mühlenhof

Am Mittwoch hat der AFVD die angepasste Bundesspielordnung und das neue Lizenzstatut verschickt. Das...