Baker (l.) und Dunbar: Gefängnis statt NFL? Baker (l.) und Dunbar: Gefängnis statt NFL? imago images / Icon SMI - Collage: Touchdown24

Echt jetzt? Baker von den Giants und Dunbar von den Seahawks in Überfall verwickelt

geschrieben/veröffentlicht von/durch  Dirk Kaiser 15.05.2020
DeAndre Baker von den New York Giants und Quinton Dunbar von den Seattle Seahawks haben offensichtlich richtig Mist gebaut. Am Mittwoch sollen die beiden NFL-Cornerbacks einen Raubüberfall begangen haben.
Das Duo soll unter dem Einsatz von halbautomatischen Schusswaffen auf einer Party in Miramar/Florida, einem Teil von Miami, insgesamt 12.400 US-Dollar Bargeld, vier Uhren und weitere Gegenstände im Wert von über 60.000 US-Dollar gestohlen haben.

Laut Polizeiangaben war Baker der Haupttäter. Durch den Giants-Star sollen vier Menschen verletzt worden sein, allerdings soll kein Schuss gefallen sein. Ob Dunbar ebenfalls seine Waffe mit sich führte, kann zu diesem Zeitpunkt nicht gesagt werden. Ebenfalls war womöglich noch eine dritte unbekannte Person am Überfall beteiligt.

Einer der Partygäste gab zu Protokoll, dass Baker und Dunbar bereits zwei Tage zuvor auf einer Party waren und dort etwa 70.000 US-Dollar verloren hätten.

Die NFL gab bekannt, dass sie über den Vorfall unterrichtet ist, sich aber nicht äußern werde. Auch die Teams gaben keinen Kommentar ab, der über die Kenntnis der Vorwürfe hinaus geht.

Baker war 2019 an Position 30 von den Giants gedraftet worden und stand in seiner Rookie-Saison 15 Mal als Starter auf dem Platz. Dunbar war erst in dieser Offseason von den Washington Redskins zu den Seahawks gegen einen Fünftrundenpick gewechselt und sollte der Secondary aus Seattle mehr Konstanz verleihen.

Baker hatte nach seinem Draft seinen Rookie-Vertrag unterschrieben, der ihm 10,5 Millionen US-Dollar über die ersten vier Jahre zuspielen sollte - knapp 6,2 Millionen davon hat er in seinem ersten Jahr bereits bekommen. Dunbar ist seit 2015 in der NFL und hat in dieser Zeit 9,4 Millionen US-Dollar verdient. Von den Seahawks hätte er 2020 insgesamt 3,4 Millionen bekommen.

Nach Offensive Tackle Greg Robinson, der eingangs der Offseason mit etlichen Kilogramm Marihuana erwischt worden war, droht nun also zwei weiteren NFL-Spielern eine Haftstrafe. 

In einer vorherigen Version dieser Meldung hieß es, dass vier Menschen durch Schusswaffengebrauch verletzt worden seien. Dies hat sich mittlerweile als falsch herausgestellt. Es soll kein Schuss gefallen sein, allerdings wurden vier Menschen verletzt - d. Red.

6.50 EUR
Heft 34 Ausgabe JUN 2020 Deines American Football Magazins TOUCHDOWN24.

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

Kommentar: Huber macht sich seine Welt, widewide wie sie ihm gefällt

01.05.2020 GFL Patrick Rebien

Gäbe es einen Guinness-Rekord für die Distanz zwischen einem Verband und seinem Sport, hätte der ...