Noch
bis zum Super Bowl 2018
Anzeige
Montag, 24 April 2017 19:00

Draft-Vorschau: AFC East – Wer kann die Patriots vom Thron stoßen?

geschrieben/veröffentlicht von/durch David Lux
Nur noch wenige Tage, dann findet in Philadelphia die diesjährige Draft-Veranstaltung statt. Touchdown24 blickt auf den Höhepunkt der Offseason und gibt seine Einschätzung - Teil 5: Die AFC East.

Beim Draft darf jedes Team, je nach Abschneiden in der Vorsaison, in umgekehrter Reihenfolge einen College-Spieler verpflichten. Da die Draft-Positionen gehandelt werden können, kann diese sportlich ermittelte Reihenfolge allerdings noch durcheinander geraten. Eine hervorragende Gelegenheit, gerade für die schwächeren Teams, sich auf diesem Wege zu verstärken. Touchdown24 hat die Kader analysiert und erklärt divisionsweise, welches Team auf welcher Position den größten Bedarf hat und welche Spieler sich dafür anbieten.

Im fünften Teil machen die New York Jets den Anfang und suchen dringend einen Quarterback.

NEW YORK JETS

Die Jets beendeten die Saison 2016 als Divisions-Letzter, lediglich fünf Siege gelangen den New Yorkern. Zudem hat man (mal wieder) ein altbekanntes Problem auf der Quarterback-Position, denn weder Bryce Petty, noch Christian Hackenberg oder Josh McCown scheinen in der Lage zu sein, die Franchise zu führen. In der Vergangenheit hatte man kein Glück mit den Quarterbacks aus der Draft.

Dennoch wird New York mit dem sechsten Pick einen Quarterback wählen, entweder Mitchell Trubisky aus North Carolina oder Clemson´s Deshaun Watson. Die Entscheidung hängt auch ein wenig davon ab, wie die Teams vor den Jets wählen.

New York hat sich zudem von Cornerback Darelle Revis getrennt und benötigt so frisches Blut auf dieser Position. Marshon Lattimore oder Gareon Conley von Ohio State können auch hier genannt werden. Sollten sich die Jets doch entscheiden mit dem sechsten Pick keinen Quarterback zu draften, dann könnten sie ihr Linebacker-Korps mit Alabamas Reuben Foster deutlich aufwerten. Wenngleich Foster beim Combine durch den Drogentest fiel.

Draft-Needs: Qb, CB, LB
Touchdown24-Vorhersage: Die Jets picken Mitch Trubisky oder Deshaun Watson, je nachdem, wer noch frei ist. Dritte Wahl wäre wohl Patrick Mahomes von der Texas Tech.

BUFFALO BILLS

Buffalo war seit der Saison 1999 nicht mehr in den Playoffs und hat mit Sean McDermott den siebten Headcoach innerhalb der letzten zehn Jahre. Allerdings dreht dieser so ziemlich jeden Stein in Buffalo um, selbst der Einfluß des bei den Fans unbeliebten General Managers Doug Whaley sinkt. Ob das allerdings bereits im ersten Jahr reicht, um nach 17 Jahren wieder in die Playoffs zu kommen, ist mehr als fraglich.

Die Bills picken an zehnter Stelle, dennoch erst als zweites Team aus der AFC East, da die Jets bereits an sechster Stelle dran sind. Buffalo benötigt dringend einen guten Receiver, um Druck von Sammy Watkins zu nehmen, hier könnte Mike Williams von Clemson oder auch Washingtons John Ross gewählt werden. Zudem wird ein guter Tackle gebraucht, denn hinter Cory Glenn und Jordan Mills ist nicht viel Tiefe auf dem Roster zu finden. Ryan Ramczyk aus Wisconsin oder Utahs Garett Bolles könnten hier helfen.

Mit Cornerback Stephon Gilmore haben die Bills zudem einen ihrer Starting-Cornerbacks der letzten Jahre verloren, daher ist auch dort Handlungsbedarf. Hier könnte man Marshon Lattimore oder Gareon Conley, beide von Ohio State, auswählen.

Draft-Needs: WR, OT, CB
Touchdown24-Vorhersage: Die Bills draften Mike Williams, um einen zweiten starken Receiver zu haben.

MIAMI DOLPHINS

2016 erreichten die Dolphins unter dem neuen Headcoach Adam Gase direkt die Playoffs, war dann aber gegen die Pittsburgh Steelers chancenlos, da man ohne Ryan Tannehill auskommen musste. Da dieser 2017 aber wieder zur Verfügung steht, werden die Dolphins darauf bedacht sein, ihren Quarterback zu schützen und die Offense Line gezielt zu verstärken.

Die Dolphins haben mit Ted Larsen, Anthony Steen und Kraig Urbik lediglich drei Guards auf dem Roster. Dan Freeny aus Alabama oder LSUs Ethan Pocic sind mögliche Optionen. Zudem benötigt Miami einen Defense End, um Cam Wake zu entlasten, Taco Charlton von Michigan, Solomon Thomas aus Stanford oder Tennessees Derek Barnett sind mögliche Kandidaten. Auch auf der Linebacker-Position wird Verstärkung gebraucht, Temples Haason Reddick und Vanderbilts Zach Cunningham wären gute Ergänzungen zu Linebacker Kiko Alonso.

Draft-Needs: OG, DE, LB
Touchdown24-Vorhersage: Da Dan Freeny eher ein Zweitrundenpick ist, werden die Dolphins Solomon Thomas auswählen, sofern dieser an Position 22 noch zu haben ist. Sonst wird es Charlton oder Barnett.

NEW ENGLAND PATRIOTS

Eigentlich ist es egal, wen die Patriots picken - Bill Belichik macht aus jedem Spieler einen Star. Tom Brady wurde bekanntlich erst in der sechsten Runde ausgewählt. Aktuell hat der amtierende Champion weder einen Erst-, noch einen Zweitrundenpick. Aus New Orleans kam Wide Receiver Brandin Cooks im Austausch für den Erst- und einen Drittrundenpick der Patriots. Den 64. Pick in der zweiten Runde schickte man zu den Carolina Panthers und erhielt dafür Defensive End Kony Ealy und den 74. Pick in der dritten Runde.

Aktuell ist also eben dieser 74. Pick der erste, den New England hat, es sei denn man traded Quarterback Jim Garopollo, da Tom Brady noch einige Jahre spielen will und wählt zum Ende der Draft oder auch 2018 einen neuen Lehrling für Brady. Doch auch die Patriots haben Positionen, auf denen sie Bedarf haben. Sebastian Vollmer hat seine Karriere beendet (kurz nachdem die Patriots ihn entlassen haben) und so könnten O-Liner Roderick Johnson von Florida State, oder USCs Zach Banner auf Belichiks Liste stehen. Tight End Rob Gronkowski hat in der Vergangenheit immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen gehabt, man hat zwar Dwayne Allen per Trade geholt, aber Tight Ends kann man in New England nie genug haben, daher wäre Jake Butt aus Michigan ein logischer Pick.
 
Auf der Linebacker Position können die Patriots mit Zach Cunningham aus Vanderbilt, oder Ohio States Raekwon McMillan in den späteren Runden gute Spieler bekommen.

Draft-Needs: OL, TE, LB
Touchdown24-Vorhersage: Bellichik tradet Garoppolo für mindestens einen Erstrundenpick und holt dann den besten verfügbaren Spieler, unabhängig von der Position. Möglich wäre hier Draftposition 12 von den Browns.

Magazin Store

Coaches Corner

Erfolgreich passen: Drei Varianten für dein Vertical Stretch Passing Game!

“Concept Passing”, bezeichnet die Idee, ein Playbook auf stets gleichbleibenden Kombinationen aufzubauen, unabhängig von Formation und Alignment der gegnerischen Verteidigung. Viele Mannschaften basieren Ihr komplettes offensives System auf den Ansätzen...

Mehr...

Ergebnisse NFL 2017

Divisional Playoffs

Divisional Playoffs
Philadelphia Eagles 15:10 Atlanta Falcons
New England Patriots 35:14 Tennessee Titans
Pittsburgh Steelers 42:45 Jacksonville Jaguars
Minnesota Vikings 29:24 New Orleans Saints

Facebook

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network