Noch
bis zum Super Bowl 2018
Anzeige
Mittwoch, 05 April 2017 09:39

Dallas Cowboys: Tony Romo – der Unvollendete tritt ab

geschrieben/veröffentlicht von/durch Markus Schulz
Überraschte mit seinem Rücktritt - Quarterback Tony Romo Überraschte mit seinem Rücktritt - Quarterback Tony Romo Foto: Keith Allison
Der Abschied von den Dallas Cowboys hatte sich nach 14 Jahren abgezeichnet. Dass Quarterback Tony Romo seinen Helm aber komplett an den Nagel hängen würde, kam dann für viele Experten aber doch überraschend.

Romo galt in der vergangenen Dekade als einer der besten Quarterbacks der NFL, am Ende bleibt seine NFL-Karriere aber unvollendet – titellos.

2003 war Romo von den Dallas Cowboys ungedraftet verpflichtet worden. Die Cowboys, das erfolgreichste Teams der 90er Jahre, waren zu diesem Zeitpunkt in die Mittelmäßigkeit der NFL abgedriftet und suchten händeringend einen Nachfolger für den legendären Troy Aikman, der drei Jahre zuvor seine Karriere beendet hatte und drei Superbowl-Erfolge zuvor mit den Texanern feiern durfte.

Insgesamt acht Quarterbacks probierten die Cowboys bis zum sechsten Spiel der Saison 2006 aus, ehe Romo im Alter von 26 Jahren seine Chance als Starter auf der Spielmacherposition bekam. Mit dem Walter-Payton-Award-Gewinner von 2002 als Gestalter erreichte Dallas noch im gleichen Jahr die Playoffs. Doch das Aus in der Wildcard-Runde gegen die Seattle Seahawks wirkt rückwirkend betrachtet wie ein Sinnbild für Romos Karriere: Damals brachte er kurz vor Spielende einen Snap nicht unter Kontrolle – das Aus der Cowboys war besiegelt.

Drei weitere Male, 2007, 2009 und 2014 erreichte „Americas Team“ mit Romo die Playoffs, doch obwohl der gebürtige Kalifonier im Laufe seiner Zeit mehrere Vereinsrekorde auf der Quarterback-Position aufstellte, reichte es gerade in den Playoffs nie zum großen Wurf. So liegt Romos Playoff-Bilanz bei zwei Siegen und vier Niederlagen, stets war spätestens in der Divisional Round Schluss.

Vom Star zum teuersten Ersatz-Quarterback der NFL

Und so schnell sein Stern 2006 aufging, so langsam verglühte er, ehe der einstige Hoffnungsträger zur finanziellen Last für seinen Arbeitgeber wurde. Ab 2013 wurde Romo immer wieder vom Verletzungspech eingeholt, ein Wirbelbruch in der Pre-Season 2016 läutete dann das ruhmlose Ende einer einst verheißungsvollen Karriere ein. Rookie Dak Prescott gelang der Sprung ins kalte Wasser und führte die Cowboys als bestes NFC-Team der Regular Season in die Playoffs.

Zu diesem Zeitpunkt war Romo nur noch der teuerste Ersatz-Quarterback der NFL. Obwohl er zeitweise wie ein Held verehrt wurde, griff ausgerechnet bei Romo das ungeschriebene Gesetz der NFL, das besagt, dass kein Spieler aufgrund einer Verletzung seine Startposition verliert, nicht mehr. Prescott machte Romo schnell vergessen und die Cowboys versuchten Romo in der laufenden Transferperiode loszuwerden.

Obwohl bei einigen durchaus starken NFL-Teams Bedarf auf der Quarterbackposition herrschte (und weiterhin herrscht), fand sich für Romo keine Verwendung mehr - nicht bei den Denver Broncos, die noch der Glanzzeit unter Peyton Manning hinterherlaufen, nicht bei den Houston Texans, die bis auf einen nachweisbar guten Quarterback ein ambitioniertes Team haben.

Gestern gab Romo dann sein Karriereende bekannt. Er wird ins Fernsehen wechseln und dort als Experte arbeiten. Was von seiner Karriere bleibt sind am Ende 248 Touchdown-Pässe und vier Berufungen in den Pro Bowl - zu wenig für einen einst verheißungsvoll aufgehenden Stern.

Magazin Store

Coaches Corner

Erfolgreich passen: Drei Varianten für dein Vertical Stretch Passing Game!

“Concept Passing”, bezeichnet die Idee, ein Playbook auf stets gleichbleibenden Kombinationen aufzubauen, unabhängig von Formation und Alignment der gegnerischen Verteidigung. Viele Mannschaften basieren Ihr komplettes offensives System auf den Ansätzen...

Mehr...

Ergebnisse NFL 2017

Divisional Playoffs

Divisional Playoffs
Philadelphia Eagles 15:10 Atlanta Falcons
New England Patriots 35:14 Tennessee Titans
Pittsburgh Steelers 42:45 Jacksonville Jaguars
Minnesota Vikings 29:24 New Orleans Saints

Facebook

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network