Chiefs: Keine Sperre für Tyreek Hill
NFL
Die Kansas City Chiefs und ihre Fans können aufatmen. Tyreek Hill wird nicht wie befürchtet von der NFL gesperrt.
Damit steht Quarterback Patrick Mahomes der wohl wichtigste Receiver in der kommenden Saison doch zur Verfügung und wird bereits am 26. Juli am Training Camp der Chiefs teilnehmen. Die Liga gab in einem Statement bekannt, dass sie über "vier Monate den Fall untersucht" habe und "das wohl des Kindes immer im Vordergrund gestanden" habe. Allerdings stellte die Liga auch klar, dass die Entscheidung gegen eine Sperre auf Mangel an Beweisen zurückzuführen ist, da auch das zuständige Gericht der NFL mitteilte, nicht beweisen zu können, wer die Schuld an den Verletzungen des Sohnes von Tyrrek Hill trage. Das Gericht hat das Verfahren mittlerweile auch eingestellt.

Hill war vorgeworfen worden, seinem Sohn in einem Form von Häuslicher Gewalt den Arm gebrochen zu haben. Zudem hatte er der Mutter seines Sohnes gedroht, dass diese "besser Angst vor ihm haben soll".

Sollten neue Beweise ans Licht kommen, so stellte die Liga klar, werde auch die NFL die Ermittlungen wieder aufnehmen.

Top