Daniel Wolf

Es war die Splash-Verpflichtung in der NFL vor den Playoffs im Jahr 2018. Dez Bryant, der mehrmalige Pro Bowler und ehemalige Star der Dallas Cowboys, schloss sich einem auf dem Papier bereits überragenden Roster der New Orleans Saints an. Bryant, so schien es, war das letzte Puzzlestück, das Drew Brees von seinem zweiten Super-Bowl-Ring trennen könnte. Doch es kam anders, wie wir alle wissen: Der Wide Receiver riss sich seine Achillessehne im ersten Training mit seinem neuen Team, das später dramatisch an den Los Angeles Rams im NFC Championship Game scheiterte – ihr wisst schon, keine Pass Interference und so weiter.
Die Kansas City Chiefs sind Super-Bowl-Champions! Das Team von Head Coach Andy Reid setzte sich im Hard Rock Stadium von Miami nach einem zwischenzeitlichen 10-Punkte-Rückstand mit 31:20 gegen die San Francisco 49ers durch. Es ist der zweite Titel in der langen Geschichte der Franchise.
Kyle Shanahan kann euch wohl so einiges über Geister und Dämonen erzählen. Denn mit diesen hat der Head Coach der San Francisco 49ers seit Jahren zu kämpfen, wenn es um das letzte, das größte Spiel des Jahres geht. Wer den Grund dafür nicht weiß: Shanahan war Offensive Coordinator bei den Falcons in Super Bowl LI gegen die Patriots. War da nicht etwas? Richtig!
Es gibt ein Stigma, das Chiefs-Coach Andy Reid in seiner mittlerweile nun fast 28 Jahre alten Karriere als Coach in der NFL verfolgt: Er kann die großen Spiele nicht gewinnen.
Nur 15 Minuten vor Kick-Off des Pro Bowls 2020 in Orlando erreichte die schreckliche Nachricht auch alle Beteiligten in Florida. Und so stand das Spiel, das am Ende mit 38:33 an die AFC ging, im Schatten des Todes von Basketball-Legende Kobe Bryant, der gestern bei einem tragischen Helikopter-Unfall ums Leben kam.
Was für eine dominante Vorstellung der Niners! Die San Francisco 49ers haben mit einem beeindruckenden 37:20-Erfolg über die Green Bay Packers das NFC Championship Game für sich entschieden und treffen in zwei Wochen im Super Bowl in Miami auf die Kansas City Chiefs. Vor allem das Run-Game San Franciscos bekamen die Packers zu keinem Zeitpunkt des Spiels in den Griff.
Dank eines überragenden Patrick Mahomes haben die Kansas City Chiefs das erste Mal seit 1969 den Super Bowl erreicht. Das Team von Head Coach Andy Reid bezwang die Tennessee Titans im heimischen Arrowhead Stadium mit 35:24 und trifft in zwei Wochen in Miami auf den Sieger der Partie San Francisco 49ers gegen Green Bay Packers.
Wir haben die Hälfte der 100. NFL-Saison fast erreicht. Grund genug für uns von TOUCHDOWN24, einmal einen kurzen Blick auf die Kräfteverhältnisse in der Liga zu werfen. Wer steht ganz oben und wer bewirbt sich eher um einen guten Draft-Pick? Das Power Ranking von TD24 zur Saisonmitte.
Die Dallas Cowboys haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge zurück in die Erfolgsspur gefunden. Im mit Spannung erwarteten NFC-East-Spitzenduell gegen die Philadelphia Eagles setzte sich das Team von Head Coach Jason Garrett deutlich mit 37:10 durch.
Die Kansas City Chiefs haben ihre zwei Spiele andauernde Niederlagenserie dank einer bärenstarken defensiven Performance mit einem Auswärtserfolg bei den Denver Broncos beendet. Überschattet wurde der deutliche 30:6-Sieg der Gäste allerdings von einer Knie-Verletzung des amtierenden MVPs Patrick Mahomes.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/599315_13403/templates/ts_dailytimes/html/com_k2/templates/default/user.php on line 271

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Werbung

Händler finden

Meistgelesen

Was macht eigentlich... Equanimeous St. Brown

27.02.2020 First Down Markus Schulz

Die deutsche Wide-Receiver-Hoffnung der Green Bay Packers hatte die komplette Saison verpasst, nachd...