Die "Berglöwen" unterlagen nach ihrem starken Saisonstart gegen Solingen bei den Hannover Spartans mit 22:28 (7:6) - und bescherten dem Aufsteiger damit nach zwei Pleiten zu Saisonbeginn den ersten Erfolg in der GFL2. "Wir haben heute einfach schlecht gespielt", fasste Head Coach Mark Holtze das Match zusammen.
Erstes Auswärtsspiel der neuen Saison für die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars. Am Samstag (15 Uhr) geht es in der niedersächsischen Landeshauptstadt um Punkte. Gegner ist Aufsteiger Hannover Spartans. Die Cougars gewannen ihren Saisonauftakt mit 27:14 gegen die Solingen Paladins. Die Spartans stehen nach zwei Niederlagen (12:14 gegen Solingen; 13:31 gegen Elmshorn) bereits unter Druck.
Was für ein Auftakt in die neue GFL2-Saison! Die Lübeck Cougars haben mit 27:14 (13:6) gegen den amtierenden Vizemeister Solingen Paladins gewonnen. Die Punkte vor rund 700 Fans am Buniamshof erzielten Quentin Williams, Aaron Milton, Thore Prüße, Alexander Osiik (alle 6) und Eric Schlomm (3). "Genau so wollten wir in die Saison starten. Das war der erste von 14 Schritten", sagte Head Coach Mark Holtze nach dem Abpfiff.
Running Back Aaron Milton (1,91 m/98 kg) wird neuer Running Back der Lübeck Cougars. Der 26-Jährige Kanadier stand zuletzt in der Canadian Football League (CFL) bei den Saskatchewan Roughriders unter Vertrag, zuvor spielte er von 2014 bis 2016 drei Jahre lang für die Edmonton Eskimos, von denen er im CFL-Draft 2014 in der zweiten Runde an 15. Stelle ausgewählt wurde. Mit Edmonton feierte er auch seinen größten Erfolg: 2015 gewann er mit dem Team den Grey Cup - nach dem Super Bowl einer der wichtigsten Football-Titel der Welt.
Julian Dohrendorf wird in der Saison 2019 die Geschicke des Angriffs der Lübeck Cougars verantworten. Head Coach Mark Holtze beförderte seinen bisherigen Assistent Coach zum Offensive Coordinator der "Berglöwen". Der 29-Jährige ist damit der jüngste Angriffs-Chef der Liga.
Die Saison 2018 ist für die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars Geschichte: Am letzten Spieltag kassierten die „Berglöwen“ vor 732 Fans am heimischen Buniamshof eine 10:27 (0:20)-Niederlage gegen die Rostock Griffins.
„Man muss sich auch mal über einen dreckigen Sieg freuen können“, kommentierte Cougars-Cheftrainer Mark Holtze den 30:27(21:14)-Heimsieg seiner „Berglöwen“ gegen die Berlin Adler.
Ein Pünktchen hat am Ende gefehlt: Die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars haben ihr Heimspiel gegen die Solingen Paladins vor 811 Fans mit 13:14 (10:14) verloren. Die Zähler von Lennart Stolina (7) und Berend Grube (6) waren am Schluss zu wenig.
Hui gegen die Top-Teams, Pfui gegen die vermeintlich Schwächeren: Nach zuletzt tollen Siegen gegen Elsmhorn und Rostock haben die Lübeck Cougars ausgerechnet beim Tabellenletzten aus Paderborn eine unglückliche 28:30 (14:7)-Niederlage kassiert.
Berglöwenstark: Die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars sind mit einem 29:22 (8:9) Auswärtssieg bei den Rostock Griffins aus der Sommerpause gekommen.

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

Kommentar: Vier weitere Jahre Robert Huber? Vier weitere Jahre Intransparenz

11.03.2020 GFL Sebastian Mühlenhof

Der AFVD-Präsident Robert Huber ist für vier weitere Jahre gewählt worden. Somit gibt es auch in ...