Anzeige
Sonntag, 03 Juni 2018 13:41

Schmerzliche Niederlage in letzter Sekunde für die Solingen Paladins

geschrieben/veröffentlicht von/durch TOUCHDOWN24 Redaktion
Schmerzliche Niederlage in letzter Sekunde für die Solingen Paladins Foto: (c) MK Foto Works / Manfred Kühne
Die Solingen Paladins verlieren nach hartem Kampf und 0:10 Führung mit 14:13 gegen die Düsseldorf Panther.

Das in den letzten Tagen so wechselhafte Wetter hatte es gut gemeint, als um 17 Uhr das erste Spiel gegen die Panther in der Vereinsgeschichte angepfiffen wurde.
Die ersten Drives beider Mannschaften konnte man als Abtasten beschreiben und wurde von den Defense Reihen dominiert, somit blieb das erste Spielviertel punktelos.

Daniel Rennich war der Name, den der Stadionsprecher im Stadion Benrath nun öfters erwähnen musste. Einer seiner tollen Läufe endete in der Endzone der Panther und brachte die Gäste als erstes auf das Scoreboard. Auch seinen Extrapunkt verwandelte Rennich, sodass es 7:0 Stand.
Die Defense der Klingenstädter ließ die Offense der Panther anschließend weiterhin nicht ins Spiel finden und nach erneutem Ballbesitzwechsel konnte erneut Daniel Rennich die Führung per Field Goal auf 10:0 ausbauen.

Die Panther Offense fand danach etwas besser ins Spiel, ehe die Aufholjagd der Düsseldorfer dann aber von Linebacker Magnus Westhofen durch eine Interception beendet wurde.

Halbzeitstand 0:10

Nach der Halbzeitpause erhielten zunächst die Panther den Ball und starteten mit einem langen Kickoff-Return über rund 70 Yards. Auch die noch fehlenden Meter konnten die Düsseldorfer überbrücken und so die ersten Punkte im Spiel verzeichnen und auf  7:10 verkürzen.
Das 3. Quarter schien wie schon in den vorigen Partien nicht das der Solinger zu werden, denn obwohl sie den Ball über das ganze Feld bis kurz vor die Endzone der Düsseldorfer bewegen konnten, schafften sie es nicht, den Touchdown zu erzielen und mussten sich mit einem Field Goal zum 7:13 zufrieden geben.

Nach einem weiteren Touchdown der Hausherren begann die ohnehin schon spannende Partie noch spannender zu werden. Quarterback Danny Farley und seine Mannen waren jetzt im Zugzwang bei noch verbleibenden 4 Minuten auf der Spieluhr.
Nun war das Passspiel gefragt, indem gerade Tight End Thilo Lindenberg herausragte und mit seinen Catches die Offense immer weiter Richtung Endzone brachte.
Mit verbleibenden 4 Sekunden auf der Uhr entschied sich Headcoach Cevin Conrad zu einem Fieldgoalversuch aus 20 Yards. Leider vergab Daniel Rennich, der bis dato alle Punkte der Solinger erzielt hatte, den Versuch, sodass die Düsseldorf Panther als Sieger vom Platz gehen konnten.

„Meine Jungs haben heute alles richtig gemacht, der Gameplan ist aufgegangen und am Ende war es einfach nur Pech. Ich bin stolz auf die Jungs, die heute gezeigt haben was sie können und wo wir hin wollen“ so das Spielfazit von Headcoach Cevin Conrad und weiter:“ Mein besonder Dank geht an die gut 400 mitgereisten Fans, die haben hier wirklich für Heimspiel Atmosphäre gesorgt!“

Diese Heimspielatmosphäre gibt es am 09.Juni wieder. Dort geht es in der Solinger Jahnkampfbahn gegen den Mitaufsteiger Elmshorn Fighting Pirates.

Text: PR Solingen Paladins - Marvin Leimküller

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network