Anzeige
Montag, 25 Juni 2018 09:44

Lübeck Cougars bezwingen Elmshorn Fighting Pirates

geschrieben/veröffentlicht von/durch TOUCHDOWN24 Redaktion
Lübeck Cougars bezwingen Elmshorn Fighting Pirates Foto: (c) Bjarne Almstedt/HFR
Der nächste Heimsieg, der nächste Thriller: Die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars haben das Derby gegen den Tabellenzweiten aus Elmshorn mit 17:14 (10:14) gewonnen.

Die Entscheidung über den vierten Saisonsieg fiel dabei erst mit dem allerletzten Spielzug der Partie. Elmshorns Quarterback Justin Alo warf einen Pass in die Lübecker Endzone, sein Receiver Christoffer Jensen konnte den Ball aber nicht kontrollieren. Ende, Aus - Riesenjubel bei den Berglöwen und den 683 Fans am Buniamshof.

Dabei hätten die Cougars den Sack bereits 1:50 Minuten vor dem Ende zu machen können. Da stand der Cougars-Angriff nämlich an der Elmshorner 2-Yard-Linie. Bei einem Laufversuch verlor Spielmacher Taylor Watkins allerdings den Ball und brachte Elmshorn noch einmal in Ballbesitz. Und die beste Offense der Liga (46 Punkte im Durchschnitt pro Partie) bewies noch einmal ihre Stärke, marschierte binnen 90 Sekunden fast 90 Yards über das Feld. Alos finaler Pass war dann aber unvollständig.

"Ein unglaubliches Spiel, ein verdienter Sieg", war Head Coach Mark Holtze voll des Lobes für sein Team. Und Defense Coordinator Philipp Stursberg sagte: "Meine Jungs haben heute genau das ausgeführt, was ich von ihnen verlangt habe."

Die Cougars hatten zunächst einen Traumstart erwischt, gingen nach einem Field Goal von Lennart Stolina und einem Touchdown von Felix Sieckmann früh mit 10:0 in Führung. Im zweiten Quarter[nbsp]fand Ex-Cougar-Running-Back Khairi Dickson dann aber doch immer wieder eine Lücke in der Defense und brachte die Freibeuter zur Halbzeit mit 14:10[nbsp] in Front. Nach der Pause ging aber bei Dickson (nur 96 Yards in dem Match) [&] Co. nur noch wenig. Vor allem weil die Cougars-Defense einfach bärenstark aufspielte. Allen voran Defense End Berend Grube, der Spielmacher Alo immer wieder enorm unter Druck setzte und Dickson mehrfach für Raumverkust stoppen konnte.

Und als wäre das nicht schon genug gewesen, wurde Grube für den letztendlich spielentscheidenden Angriffsspielzug auch in der Offense eingesetzt. Zu Beginn des vierten Quarters warf Watkins einen 25-Yard-Pass auf Grube - 17:14 für die Cougars. Und dabei blieb es.

Die Cougars gehen jetzt in die Sommerpause, erst am 5. August geht's in Rostock weiter.

Text: PR Lübeck Cougars - Jan Wulff

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network