Anzeige
Freitag, 06 Juli 2018 09:17

Hält die Heimserie der Elmshorn Fighting Pirates auch gegen den Spitzenreiter?

geschrieben/veröffentlicht von/durch TOUCHDOWN24 Redaktion
Die Verteidigung kommt immer mehr ins Spiel Die Verteidigung kommt immer mehr ins Spiel Foto: (c) Carsten Bohuslav
17 Heimspiele haben die Piraten in Folge mittlerweile gewonnen. Die Football-Freibeuter werden an diesem Sonnabend alles dafür geben, dass Nummer 18 folgt.

Auch wenn die Aufgabe alles andere als leicht wird: Zu Gast im Krückaustadion sind die in acht Spielen noch unbesiegten Düsseldorf Panther (Kickoff: 15 Uhr). Zuletzt gewannen die Gäste ihr Lokal-Derby gegen die Langenfeld Longhorns deutlich mit 54:14.

Während die Düsseldorfer Raubtiere im Nordrhein-Westfalen-Duell beim Erlegen der Beute wenige Probleme hatten, wird Elmshorn auf der Club-Homepage nun als „anderes Kaliber“ bezeichnet. Das möchten die Fighting Pirates – mit sechs Siegen und drei Niederlagen Tabellendritter – beweisen und den Düsseldorfern mindestens auf Augenhöhe begegnen. „Wir sind der Underdog. Nicht nur, weil wir Aufsteiger sind, sondern weil Düsseldorf eben ungeschlagen ist. Nichtsdestotrotz muss es unser Ziel sein, ihnen die erste Niederlage zuzufügen, um unsere Erfolgsgeschichte weiter zu schreiben“, sagt Jörn Maier, Chefpirat an der Seitenlinie.

Bislang haben die Nordrhein-Westfalen nur 55 Punkte des Gegners zugelassen. Nun treffen sie auf den offensivsten Wirbelwind der Nordstaffel (376). „Die Abwehr ist Düsseldorfs Prunkstück. Vor allem die Linebacker und ihre Defensive Line sind stark“, lobt Maier.

Aber seine Spieler um den herausragenden Runningback Khairi Dickson, der schon 30 Touchdowns erzielen konnte, sind heiß darauf, ihre Konkurrenzfähigkeit mit dem Titelkandidaten, der schon 1978 gegründet wurde und das noch älteste aktive Football-Team Deutschlands ist, beweisen zu können. „Wir hatten gefühlt das beste Training seit Wochen. Alle haben sich reingehängt und haben Lust auf dieses Spiel“, so der 47 Jahre alte Headcoach.

Am vergangenen Wochenende besiegte Elmshorn das Schlusslicht Paderborn Dolphins auswärts mit 42:28. In dieser Partie hatte Dickson den Vereinsrekord von 26 Touchdowns in einer Saison – gehalten von Pirates-Legende Alex Jakusch – pulverisiert. Kicker Sören Becker kam zu seinem 203. Point-after-Touchdown für die Elmshorner. Vasim Ohlerich vertrat den etatmäßigen Quarterback Justin Alo (USA-Aufenthalt aus privaten Gründen). Nun steht der Spielmacher wieder am Steuerrad der Piraten-Offensive.

Für Football-Fans aus der Region ist der Besuch dieses Spitzenspiels die vorläufig letzte Chance auf Zweitliga-Football in Elmshorn. Das Orga-Team hat wieder viele Aktionen für die Zuschauer vorbereitet unteranderem ein Gewinnspiel zusammen mit Spieltags-Namensgeber, dem Autohaus-Süd. Nach der Sommerpause geht es erst wieder am Samstag, 11. August, für die Pirates weiter. Dann kommen die Rostock Griffins ins Krückaustadion (15 Uhr).

Text: PR Elmshorn Fighting Pirates - Fiete Möldenstein

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network