Anzeige
Sonntag, 12 August 2018 19:11

Elmshorn Fighting Pirates bleiben auch im 19. Heimspiel in Folge ungeschlagen

geschrieben/veröffentlicht von/durch TOUCHDOWN24 Redaktion
Elmshorn Fighting Pirates bleiben auch im 19. Heimspiel in Folge ungeschlagen Foto: (c) Gregor Kloeters (Elmshorn Yellow Press)
Heiter bis wolkig, aber am Ende viel Sonnenschein. So lässt sich zusammenfassend nicht nur das gestrige Wetter im Norden, sondern auch die Leistung der Elmshorn Fighting Pirates gegen die Rostock Griffins beim gestrigen Aufeinandertreffen in der GFL2 beschreiben.

Mit 35:28 behielten die Elmshorner vor 635 Zuschauern am Ende die Oberhand und untermauerten mit dem 19. Heimsieg in Folge, dass sich das heimische Krückaustadion inzwischen wahrlich zu einer schwer einnehmbaren Festung in Football-Deutschland entwickelt hat.

Die effektivste Waffe auf Seiten der Fighting Pirates war einmal mehr das spektakuläre Laufspiel um Running Back Khairi Dickson, der sich in Halbzeit eins alleine drei Mal in die Endzone der Gäste aus Rostock arbeitete. Aber auch Nico Nowak bekam seine Einsatzzeit und konnte sich mit einigen kraftvollen Läufen und einem Touchdown in der ersten Halbzeit wieder einmal in die Scorerliste eintragen. Stürmisch wurde es aus Sicht der Elmshorner allerdings Mitte des zweiten Quarters als vier unaufmerksame Minuten genügten, um die Gäste zurück ins Spiel zu bringen. Zuerst fand Gäste-Quarterback Chris Andrews seine Lieblingsanspielstation Cortez Barber für 70 Yards tief in der Endzone der Elmshorner. Keine zwei Minuten später konnte Rostocks Herbert Whitehurst einen Ball vom sonst gewohnt sicheren Elmshorner Quarterback Justin Alo abfangen und postwendend zum zwischenzeitlichen 21:21 zurücktragen. Fast wäre es noch schlimmer gekommen, denn den anschließenden Kick-Off der Rostocker konnten diese selbst an der Elmshorner 19 Yard Linie sichern. Doch die starke Elmshorner Defense um den überragend spielenden Miguel Boock, der den in der Sommerpause abgereisten US-Amerikaner Ty Parsons nicht vermissen ließ, war nun hellwach und ließ keine weiteren Punkte der Gäste in Hälfte eins mehr zu.

Nach der Pause passte sich das Spiel beider Mannschaften dem Wetter an. Ein Mix aus Sonne und Regen, bei dem keiner der beiden Seiten mehr deutliche Akzente setzen konnte. So war es einmal mehr Khairi „KD“ Dickson vorbehalten die letzten Elmshorner Punkte des Tages zu erzielen, ehe die Gäste kurz vor Ende des Spiels durch einen Lauf von Quarterback Chris Andrews für das Endergebnis von 35:28 aus Sicht der Elmshorner sorgten.

"Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen guten und kämpferischen Gegner nach einer viel zu langen Sommerpause. Ähnlich wie im Hinspiel, war das Spiel zu keinem Zeitpunkt entschieden und hätte auch anders ausgehen können. Insbesondere unsere Defense hat heute ein hervorragendes Spiel gemacht. Aber auch die Offense hat erneut bewiesen, warum wir momentan den gefährlichsten Angriff der Liga stellen. Die Offensive Line um Center Julian Pelka hat wieder sensationell geblockt und Khairi Dickson so die Wege für seine Läufe geöffnet. Ich bin stolz auf meine Mannschaft und das, was wir als Aufsteiger in dieser Saison bereits alles geleistet haben“, so ein sichtlich zufriedener Jörn Maier, Headcoach der Elmshorn Fighting Pirates.

Leider hat der erneute Erfolg seiner Mannschaft einem hohen Preis. So schieden mit Wide Receiver Philipp Schulz (Knie) und Running Back Nico Nowak (Wadenbeinbruch) zwei erfahrene Spieler verletzungsbedingt aus und werden Coach Maier und seinen Fighting Pirates leider in den verbleibenden, wichtigen Spielen fehlen.

Nächste Woche geht es bereits mit einem weiteren Heimspiel gegen die Langenfeld Longhorns weiter. Kick-Off des „Pirates-Family Gameday“ ist um 15:00 Uhr.

Text: Elmshorn Fighting Pirates - Max Paatz


Facebook

Aktuelle Ausgabe

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network