SPORT1 und German Football League (GFL) bauen erfolgreiche Kooperation weiter aus
GFL
So viel Liveberichterstattung wie noch nie: SPORT1 zeigt in der GFL-Saison 2020 neben dem German Bowl XLII bis zu 15 Spiele der regulären Saison und der Playoffs live im Free-TV

Darauf können sich alle Football-Fans in Deutschland freuen: SPORT1 wird in der kommenden Saison der German Football League (GFL) bis zu 15 Spiele aus der regulären Saison und den Playoffs live im Free-TV übertragen. Damit bauen Deutschlands führende 360°-Sportplattform und die GFL ihre erfolgreiche Kooperation weiter aus. Zudem zeigt SPORT1 auch 2020 den German Bowl XLII, das Endspiel um die 42. Deutsche Meisterschaft im Football, live aus der Frankfurter Commerzbank-Arena. Die im Juni mit der GFL getroffene Vereinbarung zum German Bowl gilt bis einschließlich der Spielzeit 2024. Ab Saisonbeginn wird die GFL auch wieder mit einem eigenen News-Channel auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps vertreten sein.

Daniel von Busse, COO TV und Mitglied der Geschäftsführung der Sport1 GmbH: „Die German Football League kommt bei unseren Zuschauern sehr gut an. Deshalb haben wir uns entschieden, die erfolgreiche Partnerschaft mit der GFL weiter auszubauen und Football in Deutschland eine noch größere Free-TV-Bühne zu geben. Football-Fans können sich auf bis zu 16 Livespiele freuen, dazu werden wir die Saison weiterhin in unserem GFL News-Channel auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps begleiten. Den Höhepunkt unserer umfangreichen Berichterstattung über die GFL bildet dann im Oktober der German Bowl XLII, den wir live aus der Frankfurter Commerzbank-Arena übertragen werden.“

Robert Huber, Präsident des American Football Verbandes Deutschland (AFVD): „So viel Fernsehpräsenz war noch nie! Nach dem überaus erfolgreichen German Bowl mit über 20.000 Zuschauern in der Commerzbank Arena in Frankfurt am Main schlagen wir jetzt das nächste Kapitel im German Football auf. Unsere Partnerschaft mit SPORT1 hat bereits in den letzten Jahren das Interesse von Zuschauern und auch jungen Aktiven an allen unseren Ligen und Vereinen spürbar gesteigert. Mit der regelmäßigen und kontinuierlichen TV-Präsenz wollen wir diese Effekte nun noch mehr ausbauen. Wir erreichen auf einem Sport-Qualitätssender das breite sportinteressierte Fachpublikum und präsentieren den German Football als in Deutschland heimischen Sport.“

Text: PR SPORT1

Schlagwörter
Top