Anzeige
Dienstag, 09 Januar 2018 17:31

Sebastien Sagne und Joe Bergeron werden „Men in Purple“

geschrieben/veröffentlicht von/durch Touchdown24 - Redaktion
Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk aus Dresden haben die Verantwortlichen von Samsung Frankfurt Universe für die lila Fans. Aus der schönen Stadt an der Elbe kommt aber nicht etwas nur ein kleines Päckchen, sondern gleich ein stattlicher Doppelpack an den Main.

Mit US-Runningback Joe Bergeron und dem finnischen Receiver Sebastien Sagne wechseln gleich zwei hochkarätige Akteure mit GFL-Erfahrung von den Dresden Monarchs zu Samsung Frankfurt Universe. Mit den beiden Spielern wird man nun auch in der Offense der „Men in Purple“ einiges mehr an Feuerkraft auf den Platz bringen und neben der starken Defense, nimmt nun auch der Angriff immer mehr Formen an.

Der 25-jährige US-Amerikaner Joe Bergeron begann seine Footballkarriere in seinem Heimatstaat Texas. Drei Jahre lange spielte er dort für die Texas Longhorns College-Football in der höchsten Spielklasse, bevor er in sein letztes Jahr an der A&M Commerce Universität beendete. Neben Football favorisiert das Kraftpaket aus Dallas auch Basketball und Baseball und war bis vor Kurzem noch im Gewichtheben aktiv. Natürlich ist er Fan der Dallas Cowboys, bei den Runningbacks zählen aber Marshwan Lynch, Adrian Peterson und Bo Jackson zu seinen Favoriten. In der vergangenen Saison beendete Bergeron die Regular Season in der GFL-Nord mit 1145 Rushing-Yards und 8 Touchdowns, bevor er mit den Monarchs im Virtelfinale an Samsung Frankfurt Universe scheiterte.

Mit dem 24-jährigen Finnen Sebastien Sagne wechselt ein weiterer Ausnahmekönner von den Dresden Monarchs an den Main. Der in Helsinki geborene und aufgewachsene Nationalspieler kam über die Stationen Helsinki Wolverines und Helsinki 69ers nach Dresden und konnte sich in der GFL-Nord gleich einen Namen machen. Neben dem Football ist „C-Bas“, wie er von Freunden und Mitspielern genannt wird, ein leidenschaftlicher Golfer. Beim Football orientiert er sich am liebsten an AJ Green von den Cincinnati Bengals. Auch Sagne konnte in der vergangenen Spielzeit die magische 1000 Yards-Marke knacken und war mit 1049 Yards und 14 Touchdowns der erfolgreichste Receiver der Monarchs.

Wir haben exklusiv mit den beiden Neuzugängen über ihren Wechseln innerhalb der German Football League gesprochen und erfahren im spannenden Doppelinterview einiges über Ziele, Erwartungen und die Vorfreude auf die lila Hölle.

„Hallo Jungs, erstmal herzlich Willkommen in Frankfurt. Ihr kommt nun beide von den Dresden Monarchs zu Samsung Frankfurt Universe. Erzählt uns ein wenig wie der Wechsel zu Stande kam und was eure Entscheidung beeinflusst hat.“

SEBASTIEN: „Für mich war Frankfurt ehrlich gesagt schon immer eine interessante Option. Kurz nach unserer Niederlage im Viertelfinale letztes Jahr gegen die Universe kam „Coach K“ auf mich zu. Wir haben über ein paar Details gesprochen und haben uns letztlich sehr schnell geeinigt. Ich wollte wirklich gerne etwas Neues machen und Frankfurt bietet mit als eines der besten Teams in Europa die perfekte Chance dazu.“

JOE: „Es ist schon ein Unterschied von Dresden nach Frankfurt zu kommen, aber manchmal ist ein Wechsel auch etwas Gutes und eine neue Chance. Genau wie bei den Monarchs gibt es auch bei Universe Top-Spieler und es macht immer Spaß mit den Besten zu spielen.“

„Was habt ihr für Vorstellungen als „Man in Purple“ aufzulaufen und nun in der Südgruppe der GFL zu spielen?“

SEBASTIEN: „Frankfurt hat ein sehr professionelles Umfeld und perfekte Strukturen. Es ist für jeden Spieler toll vor einer Kulisse wie in der lila Hölle zu spielen. Ich glaube zwischen den Teams aus Dresden und Frankfurt sind die Unterschiede gar nicht so groß. Beide haben extrem gute Jungs in ihren Reihen und nur ein Ziel vor Augen. Ich bin gespannt auf die GFL Süd, bin mir aber sicher, dass es auch hier zwei bis drei starke Widersacher geben wird.“

JOE: „Bisher kenne ich nur die Monarchs, daher kann ich zu den Unterschieden nicht viel sagen, ich bin aber sehr gespannt, denn man hört nur Gutes über das Programm in Frankfurt. Es ist toll mal einen anderen Spielplan und andere Gegner zu haben und ich kann es kaum erwarten 2018 die Südgruppe zu rocken.“

„Ihr habt beide bereits einige Jahre Erfahrung in der GFL. Seid in den Playoffs bereits weit gekommen und habt persönliche Bestmarken aufgestellt. Was sind eure persönlichen und mannschaftlichen Ziele für die kommende Saison mit den „Men in Purple“?

SEBASTIEN: „Das ist einfach! Wir wollen eine dominante Defense und eine unaufhaltsame Offense haben. Das große Ziel ist es natürlich alle Wettbewerbe zu gewinnen. Ich persönlich möchte einfach dazu beitragen diese Ziele zu erreichen und ein guter Playmaker in unserem Angriff sein. Ich hoffe ihr kommt alle ins Stadion und gemeinsam machen wir diese Saison zu etwas Besonderem“!

JOE: Ich erwarte von der Saison nur das Beste. Alle Jungs werden hungrig zurück kommen und gemeinsam wollen wir Großes erreichen. Wir wollen im sportlichen Sinne jedem wehtun der uns auf dem Feld gegenübersteht. Ich kann es kaum erwarten vor den verrückten Fans zu spielen, Touchdowns zu erzielen und ihnen beim Jubeln zuzuhören.“

Mit diesen royalen Neuzugängen wollen wir einen weiteren Schritt machen und hoffen ,dass wir in diesem Jahr endlich die Thronfolge übernehmen können.

Text: PR Samsung Frankfurt Universe - Marco Schwarzer

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network