Schwäbisch Hall Unicorns empfangen am Samstag die Ingolstadt Dukes
GFL
Um 17:00 Uhr ist am Samstag wieder Kickoff im OPTIMA Sportpark! Zu Gast bei den Schwäbisch Hall Unicorns sind beim VitalWelt-Apotheken-Gameday die Ingolstadt Dukes, die derzeit die rote Laterne in der GFL-Süd tragen.Das zweite Heimspiel in direkter Folge bestreiten die Schwäbisch Hall Unicorns am Samstag und erneut kommen die Gäste aus Bayern. Die Ingolstadt Dukes geben ihre Visitenkarte in Hall ab und dabei werden bei den TSG-Footballern wieder Erinnerungen an die eindrückliche Begegnung von vor zwei Jahren wach.Als Aufsteiger präsentierten sich die Bayern im Juni 2017 beim damaligen Deutschen Vizemeister rotzfrech und es hatte nicht viel zu einem Überraschungssieg der Liga-Neulinge gefehlt. Eine feine Auswahl vieler verschiedener Trickspielzüge brachte den Dukes 53 Punkte ein. Am Ende hatten die 1.600 Zuschauer im OPTIMA Sportpark ein sehr spannendes Spiel, 16 Touchdowns und zwei Fieldgoals sowie einen 65:53-Erfolg der Unicorns gesehen.Kann sich am Samstag ein solches Spiel mit über 100 Punkten wiederholen? „Eigentlich hat das Team der Dukes in diesem Jahr viel Potenzial“, sagt Halls Head Coach Jordan Neuman. Die am vergangenen Wochenende spielfreien Ingolstädter konnten dieses Potenzial bisher aber noch nicht in Erfolge auf dem Spielfeld ummünzen: Mit sechs Niederlagen und ohne Sieg zieren sie derzeit das Tabellenende der GFL-Süd. Für sie geht es in Rückrunde also in erster Linie darum, sich in der Tabelle nach oben zu verändern um am Ende nicht in der Relegation gegen den Abstieg kämpfen zu müssen.   Ein Grund dafür ist sicher, dass die Dukes derzeit auch bei einigen ihrer Spitzenspieler Verletzungssorgen plagen. „Wir wissen nicht, wie die Lage im Kader der Dukes genau ist“, sagt Jordan Neuman. „Sie waren letzte Woche aber spielfrei und da spricht immer dafür, dass Verletzungen auskuriert wurden. Ich rechne damit, dass sie bei uns mit einer besseren Besetzung als vor zwei Wochen in Frankfurt auflaufen werden.“Neuman selbst muss am Samstag ausgerechnet auf den im letzten Spiel so gut aufgelegten Julian Annerwall verzichten. Er hat sich gegen Kirchdorf an der Hand verletzt. Weiterhin fehlen werden auch Gerhard Jäger, Christian Köppe und Goran Zec. Zurück auf dem Spielfeld erwartet man Aurieus Adegbesan und Cody Pastorino.Nach dem Spiel warten auf die Unicorns drei spielfreie Wochenenden. „Wir machen dann auch eine Trainingspause. Nach acht Spielen innerhalb von neun Wochen ist es eindeutig Zeit dafür“, sagt Jordan Neuman, der auf viele Zuschauer im OPTIMA Sportpark hofft. Das Wetter sollte diesmal auch tatsächlich halten.Text: PR Schwäbisch Hall Unicorns - Axel Streich
Top