Anzeige
Freitag, 09 März 2018 16:55

Samsung Frankfurt Universe bastelt weiter am Kader

geschrieben/veröffentlicht von/durch TOUCHDOWN24 Redaktion
Samsung Frankfurt Universe bastelt weiter am Kader Foto: (c) Frankfurt Universe
Diese mathematische Formel ist natürlich vollkommen falsch, dessen ist man sich auf Seiten der Frankfurter durchaus bewusst. Aber besser kann man die beiden Spieler nicht beschreiben. Mit Ihnen stellen die Verantwortlichen der Universe den Roster aktuell auf 60 Spieler. Ein paar sollen und werden noch folgen.

Der erste der hier präsentiert werden soll, ist kein Unbekannter mehr. Cedric Udegbe kam kurz nach Beginn der Saison aus den USA nach Frankfurt. Der gebürtige Kieler absolvierte in den USA das College und nach seinem Abschluss, schloss er sich den „Men in Purple“ an. Der 23-Jährige Defense End geht in seine zweite Saison in Frankfurt und man ist hier sehr froh, das er sich trotz guter Angebote, für einen Verbleib in der Mainmetropole entschieden hat.

In der Saison 2017 kam er auf 13 Spiele, erzielte dabei 21 Tackles und schaffte es den gegnerischen Quarterback vier Mal zu sacken. Statistiken die er in einer kompletten Saison in Frankfurt nun weiter ausbauen will.

Der nächste Mann könnte optisch fast sein Bruder sein, aber nur optisch. Adrian Dula, 27 Jahre, wechselt von den Oldenburg Knights nach Frankfurt. Der 1,88m große und 105kg schwere Defense End, war ein absoluter Leistungsträger im Regionalliga Team der Knights und diese werden Adrian sehr vermissen. Bereits im November 2017 vermeldeten die Knights, Adrian als Abgang. Verbunden mit einem tollen Jobangebot in Frankfurt, will Adrian nun den nächsten Schritt gehen und sich in einem GFL 1 Team beweisen.

„Die Defense der Universe ist eine der besten in Deutschland. Da ist die Konkurrenz im Team deutlich höher als bei den Knights und ich werde mich Woche für Woche beweisen müssen sonst bin ich raus. Ich werde auf jeden Fall weniger Spielzeit haben und verliere einen sicheren Stammplatz, aber das ist es mir wert da ich an mich glaube. D-Line Coach Marc Spear sieht mich als Talent und das macht mir Mut. Allerdings interessiert es hier niemanden mehr was ich in Oldenburg geleistet habe. In der GFL bin ich ein Rookie, aber ich will mich unbedingt durchsetzen. Wenn ich mich für etwas entscheide gebe ich alles“, macht Dula klar.

Text: PR SAMSUNG Frankfurt Universe - Marco Schwarzer

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network