Anzeige
Donnerstag, 14 September 2017 21:00

Playoffs gegen Monarchs: Universe will erstmals ins Halbfinale

geschrieben/veröffentlicht von/durch Markus Schulz
Es ist das Playoffspiel mit der spannensten Ausgangslage. Mit Frankfurt Universe und den Dresden Monarchs treffen zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander.
Die Frankfurter nehmen im zweiten GFL-Jahr zum zweiten Mal an den Playoffs teil. 2016 war nach einer Viertelfinal-Niederlage gegen die Kiel Baltic Hurricanes Schluss. Die Hessen wollen also zum ersten Mal ins Halbfinale, der Gegner aus Dresden zum fünften Mal hintereinander.

Die Teams:

Der Nachfolge-Verein der Frankfurt Galaxy (ehemals NFL Europe) wurde 2007 gegründet und stieg Ende 2015 zur Saison 2016 in die GFL auf. Im ersten wie im zweiten Erstligajahr erreichten die Frankfurter die Playoffs als Tabellenzweiter. Im Saisonverlauf dominierte die Mannschaft von Head Coach Markus Grahn die meisten Gegner, erfuhr aber ausgerechnet in den "großen" Duellen bittere Niederlagen, wie die beiden Niederlagen gegen die Schwäbisch Hall Unicorns oder die deutliche Pleite im Eurobowl gegen die New Yorker Lions Braunschweig. Die Hessen stellen die beste Defense Deutschlands und die zweitbeste Offense. Der Topstar des Teams ist Cornerback John Tidwell, der NFL-Erfahrung von den Denver Broncos mit nach Deutschland brachte.

Die Offense der Dresden Monarchs ist mit Quarterback Garrett Safron, Wide Receiver Sebastien Sagne und mit Runningback Joseph Bergeron bestens besetzt und steht dem Angriff der Universe in nichts nach. Die Defense ließ aber im Saisonverlauf über 200 Punkte mehr zu. Aber: Die Monarchs sind in den letzten fünf Jahren eine feste Größe in der deutschen Footballspitze und schafften immer den Sprung ins Halbfinale. Gerade zum 25-jährigen Vereinsjubiläum wollen sich die Sachsen natürlich nicht verschlechtern.

Die Form:

Frankfurt befindet sich in Topform, hat auch den Quarterback-Wechsel von Mike Wegzyn zu Jaleel Awini gut überstanden und hat nun nur das Ziel vor Augen, endlich das erste Playoff-Spiel der Vereinsgeschichte zu gewinnen. Die 12 Siege in 14 Spielen der regulären Saison stehen hier für sich.

Dresden hat zwar zwei Niederlagen mehr eingesteckt als die Frankfurter, hatte aber zwei dieser Pleiten gegen die New Yorker Lions und zwei knappe Niederlagen gegen die Kiel Baltic Hurricanes. Ansonsten gaben sich die Monarchs im Saisonverlauf keine Blöße. 

Stimmen zum Spiel: 

Markus Grahn (Head Coach/Universe): "Dresden ist ein sehr erfahrenes GFL-Team mit vielen Erfolgen in den Playoffs. Sie haben ein Football-Programm, das seit Jahrzehnten sich stetig nach oben entwickelt, erfahrene Coaches aus diversen Nationalmannschaften, sehr gute deutsche und europäische Spieler und dazu herausragende Imports. Sie haben eine Top-Offense und scoren immer viele Punkte - und das seit Jahren. Sie wollen ihr Jubiläumsjahr bestimmt nicht in Frankfurt beenden. Für uns gilt es nach der erstmaligen Playoff-Teilnahme in 2016 einen Schritt in der Entwicklung weiterzugehen, das heißt ins Halbfinale einziehen. Unsere Defense wird alle Hände voll zu tun haben und die Offense braucht die nötige Ballkontrolle, um genügend Punkte zu erzielen und das Spiel zu gewinnen."

Jörg Dreßler (Geschäftsführer/Monarchs): "Wir freuen uns, in 2017 die Playoffs erreicht zu haben, auch wenn wir in diesen Jahr im Viertelfinale auswärts antreten müssen. Mit Frankfurt fahren wir wohl zu einem der stärksten Gegner der Liga. Statistisch gesehen lassen die Frankfurter nur acht Punkte je Spiel zu, erzielen selbst jedoch 42 Punkte, so dass es für uns eine große Herausforderung ist und sehr schwer sein wird die „Nuss“ zu knacken. Dennoch werden wir die Herausforderung als Underdog annehmen und wollen das Halbfinale erreichen"

Prognose:

Die Monarchs profitieren von ihrer Erfahrung in den Playoffs, während Frankfurt in den letzten beiden Jahren zu oft Nerven in entscheidenden Momenten gezeigt hat. So auch diesmal: Dresden gewinnt knapp.

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network