Klare Entscheidungen gefordert: Vereine setzen AFVD eine Frist imago images / Patrick Scheiber

Klare Entscheidungen gefordert: Vereine setzen AFVD eine Frist

geschrieben/veröffentlicht von/durch  Sebastian Mühlenhof 07.05.2020
Der Krimi zwischen den besten deutschen Football-Vereinen und dem deutschen American Football Verband AFVD spitzt sich immer weiter zu.

In einem Positionspapier haben insgesamt zehn GFL-Vereine (Teams der Redaktion bekannt) dem deutschen American-Football-Dachverband eine Frist bis zum morgigen Freitag gesetzt. Fazit des Papieres ist die Aussetzung der Saison 2020.

Damit befindet sich der AFVD in einer Zwickmühle. Konkret entscheiden kann der Verband zu diesem Zeitpunkt nur eine Absage der GFL-Saison. Anderweitige, konkrete und sportliche Alternativ-Fahrpläne sind derzeit nicht zu verabschieden, dafür ist die allgemeine Situation in Bezug auf Covid-19 noch zu vage. Alle an dem Papier beteiligten Teams sollen versichert haben, dass sie eine Saisonabsage finanziell überstehen würden. Was passiert, wenn der AFVD die Frist verstreichen lässt, ist noch unklar.

AFVD-Präsident Robert Huber sorgt sich derweil um den Fortbestand des American Footballs in Deutschland über das Jahr 2020 hinaus. In einer E-Mail vom 4. Mai an den Hauptausschuss, Gesamtvorstand, Stab, Technik und die Ligaobleute, die unserer Redaktion vorliegt, schreibt Huber, dass es “zunächst zu kurz“ greife, “zu denken, man könne einfach das Jahr 2020 dran geben und 2021 sei alles wie früher.“ Sollten Hygienekonzepte nicht den erhofften Erfolg bringen, fürchtet Huber, dass “Strukturen über Jahre zerschlagen werden“ und Sportler in andere Sportarten abwandern. Gleichzeitig versprüht der Präsident aber auch Zuversicht und sieht für “Fatalismus“ keinen Grund. “Wer hätte noch vor zwei Wochen gedacht, dass es überhaupt eine Möglichkeit geben könnte, im Mai wieder zu trainieren“, so Huber.

Auf eine Hängepartie will sich eine Mehrheit der Vereine allerdings nicht mehr einlassen. Klare Entscheidungen sind gefordert. Der morgige Freitag könnte ein richtungsweisender Tag für den deutschen American Football werden.

6.50 EUR
Heft 34 Ausgabe JUN 2020 Deines American Football Magazins TOUCHDOWN24.



Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

Kommentar: Huber macht sich seine Welt, widewide wie sie ihm gefällt

01.05.2020 GFL Patrick Rebien

Gäbe es einen Guinness-Rekord für die Distanz zwischen einem Verband und seinem Sport, hätte der ...