Fünf Spieler und ein Coach für die Schwäbisch Hall Unicorns

geschrieben/veröffentlicht von/durch  09.02.2020
Nach sechs Spielern, die nach Pausen zurückkehren, sechs Neuzugängen und dem Potenzial aus fast 20 Ex-U19-Spielern können die Schwäbisch Hall Unicorns nun weiteren Zuwachs für die Saison 2020 vermelden: Fünf weitere Spieler und einen Coach dürfen sie für die Saison 2020 begrüßen.

Mit dem 24-jährigen Hendrik Schwarz wechselt einer der besten deutschen Receiver von den Ligakonkurrenten Marburg Mercenaries nach Schwäbisch Hall. Nach zwei Jahren an der Holt High School in Alabama spielte Schwarz vier Jahre lang in der U19 der Mercenaries in der GFL-Juniors. 2015 wechselte er ins Marburger Aktiven-Team in der GFL-Süd und ist somit ein guter Bekannter für die Unicorns. 2019 wurde Schwarz mit 63 Passfängen für 1.092 Yards und 15 Touchdowns in 15 Spielen für das GFL-All-Star-Team nominiert. 2019 nahm er auch am CFL-Combine in Toronto teil.

Zu seinem auch beruflich motivierten Wechsel nach Hall sagt Schwarz: „Ich komme zu den Unicorns, weil ich mich in jedem Training dem bestmöglichen Wettkampf stellen will. Mein Ziel ist es, auf meine Leistung aus dem letzten Jahr aufzubauen und mich zu einem der besten Receiver in Europa zu entwickeln.“

Die Defense Line der Unicorns darf sich über den Zugang des 1,95 Meter großen Defense End Daniel Bartmann freuen. Der 22-jährige fand bei den Bürstadt Redskins zum Football und spielte in den letzten drei Jahren bei den Darmstadt Diamonds in der Regionalliga und GFL2. Dort glänzte er im vergangenen Jahr mit den meisten Tackles for Loss und den meisten Quarterbacksacks in seinem Team. „Der Wechsel zu den Unicorns ist ein großer Schritt und ein neues Kapitel in meiner Football-Karriere“, sagt Bartmann.

Ebenfalls von den Darmstadt Diamonds kommt der 21-jährige Linebacker David Miletic nach Hall. Wie Bartmann startete auch Miletic in Bürstadt mit dem Football-Sport und wechselte 2016 in die U19 der Diamonds. 2019 avancierte er zum zweitbesten Tackler des Darmstädter Zweitligateams. “Die Unicorns haben eine der besten Trainer-Crews in Europa”, sagt Miletic. „Bei ihnen kann ich meine Fähigkeiten und mein Knowhow so verbessern, wie ich das in keinem anderen Team tun könnte.“
6.50 EUR
Heft 30 Ausgabe FEB 2020 Deines American Football Magazins TOUCHDOWN24.

Viel internationale Erfahrung bringt der 31-jährige Da’Ronte Smith mit nach Schwäbisch Hall. Nach seiner Highschool-Zeit in Meadowcreek, Georgia spielte der 30-jährige Amerikaner vier Jahre lang am College of DuPage in Glen Ellyn, Illinois in der NCAA Divison 2. Von 2013 bis 2017 übte er seinen Sport bei den Circiuma Miners in der brasilianischen Nationalliga aus und 2018 verschlug es ihn dann nach Deutschland, wo er die letzten beiden Jahre für die Bad Mergentheim Wolfpack in der Oberliga spielte.

Bei den Unicorns soll Smith in erster Linie in den Special Teams eingesetzt werden, ist durch seine Erfahrung auf vielen Positionen aber auch ein sehr variabler Backup-Spieler. Smith nimmt damit bei den Unicorns eine ähnliche Rolle ein wie Brandon Kohn, der nach einem Jahr in Schwäbisch Hall wieder nach Kempten zurückkehrt. Smith sagt: „Ich habe mich für einen Wechsel zu der großartigen Unicorns-Organisation entschieden, um meine Football-Karriere damit fortsetzen zu können, gegen einige der besten Teams in Europa zu spielen.“

Der 142 Kilo schwere und 1,89 Meter große Marvin Biegert verstärkt 2020 die Haller Offense Line. Seine Football-Karriere begann 2012 im Jugendteam der Erding Bulls. 2016 schloss er sich den Ingolstadt Dukes an, mit denen er den Aufstieg in die GFL schaffte und dort 2017 auch spielte. Für den heute 23-jährigen folgten zwei Jahre College Football an der Lindenwood University in Belleville, Illinois und jetzt der Einstieg bei den Schwäbisch Hall Unicorns. „Die Unicorns sind eines der besten Football-Programme in Europa“, sagt Biegert. „Ich suche nach dem besten Weg mich selbst herauszufordern, mich zu einem besseren Spieler zu entwickeln und dem Team zu helfen, einen weiteren Germanbowl zu gewinnen.“

Auch die Coaching-Crew der Unicorns erhält mit dem 37-jährigen Heiko Pawils weitere Verstärkung. Pawils war von 2000 bis 2013 bei den Rostock Griffins und den Hamburg Blue Devils (2007 – 2009) als Defense-Spieler aktiv. 2014 wechselte er als Defense-Line und Special Teams Coach der Rostocker an die Seitenlinie. Drei Jahre lang unterstützte er auch den Landesverband Schleswig Holstein als Defensive Back Coach. In Hall wird er den Analytics Coach Friedemann Hees als Assistant Coach unterstützen. „Die Unicorns sind als sehr gute Organisation bekannt und das habe ich hier vom ersten Moment an sehr geschätzt“, sagt Pawils. „Im Bereich der Spielanalyse werden in Schwäbisch Hall Standards gesetzt!“

Text: PR Schwäbisch Hall Unicorns - Axel Streich

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Werbung

Händler finden

Meistgelesen

Was macht eigentlich... Equanimeous St. Brown

27.02.2020 First Down Markus Schulz

Die deutsche Wide-Receiver-Hoffnung der Green Bay Packers hatte die komplette Saison verpasst, nachd...