Noch
bis zum Super Bowl 2018
Anzeige
Donnerstag, 16 März 2017 13:07

Es geht wieder los - Die Frankfurt Universe bereitet sich auf die Saison 2017 vor

geschrieben/veröffentlicht von/durch Uwe Lange
Der Kader der Frankfurt Universe bereitet sich auf die anstehenden Aufgaben vor Der Kader der Frankfurt Universe bereitet sich auf die anstehenden Aufgaben vor Foto: c-sportpics
Zum offiziellen Trainingsauftakt für die neue Spielzeit trafen sich in dieser Woche die Footballer der Samsung Frankfurt Universe.

Weit über 40 Akteure versammelte Headcoach Markus Grahn um sich, die er zuvor schon in vier Kurzcamps an Wochenenden in der Commerzbank-Arena, der Heimstätte der Eintracht-Fußballer, begrüßen konnte.

Zusammen mit seinem Defense Coordinator Thomas Kösling, der auch für die Zusammenstellung des Kaders verantwortlich zeichnet, gab der Cheftrainer der Men-in-Purple einen Ausblick auf die anstehende Saison, definierte Ziele, Wünsche und die Hoffnung möglichst eine verletzungsfreie Runde zu spielen.

Auf dem neuen Kunstrasen-Trainingsgelände im Osten der Stadt und nur einen Steinwurf vom eigentlichen Spielort und Stadion des FSV Frankfurt entfernt, war die gute Stimmung des neuen Teams förmlich zu greifen. Die Integration der fast 30 Neuzugänge hatte schon in den erwähnten Camps ihren Anfang genommen, nachdem die Fluktuation im Kader doch stärker als erwartet ausgefallen war.

„Einige Jungs der ersten Stunde beendeten altersbedingt ihre Karriere, andere können die Erste Liga nicht mit dem Job oder dem Studium verknüpfen und auch von schwerwiegenden Verletzungen Einzelner blieben wir leider nicht verschont, die ein Weiterspielen für uns verhindern“ gab Markus Grahn einen Einblick in die Aktivitäten seiner Farben.

„Die Neuen sind richtig o.k., haben meistens Erstligaerfahrung und auch die ganz jungen Talente, denen wir eine Chance geben, machten schon im Try-out einen exzellenten Eindruck“ zeigte sich Thomas Kösling als Mentor seiner Verpflichtungen.

Von den Imports nahmen auch schon George Robinson (WR) und Mike Wegzyn (QB) an den ersten Einheiten teil, während das Gros dieser um den 1. April in der Mainmetropole eintreffen wird. Wegzyn traf Mittwochfrüh in Hessen ein, wurde um 6.45 Uhr von den Cheerleaders, einem Kamerateam und einigen Fans am Flughafen begrüßt.

Mike zeigte sich glücklich wieder am Main zu sein: „Ich bin einfach nur happy erneut für Frankfurt spielen zu können, kann den 22. April und das erste Spiel in Stuttgart kaum noch erwarten“. Nach einem Kurzurlaub auf Hawaii präsentierte sich der 24-jährige US-Boy aus Tennessee gut gelaunt und erholt, stieg sofort in die Einheiten ein, nachdem er das Playbook für 2017 erhalten hatte.

Von den Neuen wusste dabei besonders der im Rhein-Main-Gebiet lebende Jeremy Dixon (RB/WR/QB) zu gefallen, dessen Flexibilität und Vielseitigkeit ins Auge fiel, die ja auch die Gründe für seinen internen Frankfurter Wechsel von den Pirates zur Universe waren.

Aber auch die jungen Wilden wie Jannik Margraf (Gießen) oder Naji El-Ali (Berlin) waren mit Feuereifer bei der Sache, zeigten ihre talentierte und lernwillige Seite in jeder Einheit.

Viel Arbeit auch für den Staff der Lilanen, die um die rührigen Equipment-Manager Walter Sill und Dirk Möller gut zu tun hatten, um die Wünsche der alten und neuen Akteure mit positivem Leben zu erfüllen.

„Alles kleine Diven, aber wir bekommen das hin!“ lachte Sill aufgrund der Extrawünsche seiner Footballer, liest diesen seit Jahren aber jeden Wunsch von den Lippen ab.

„The boys are back in town” heißt der Hit der irischen Kultgruppe Thin Lizzy aus den 70ern, seit Dienstag dieser Woche liegt er wieder auf den Plattentellern der Frankfurter Football Fans, während das Fieber bis zum Saisonauftakt täglich steigt.

Ergebnisse GFL

Ergebnisse GFL Spieltag 18

Ergebnisse vom 02.09. bis 03.09. 2017

Dresden Monarchs 35:12 Cologne Crocodiles
Hamburg Huskies 33:29 Hildesheim Invaders
Schwäbisch Hall Unicorns 35:27 Marburg Mercenaries
Braunschweig NY Lions 69:07 Berlin Adler
Stuttgart Scorpions 25:09 Saarland Hurricanes
Frankfurt Universe 38:10 Munich Cowboys
Berlin Rebels 35:21 Kiel Baltic Hurricanes
Allgäu Comets 32:12 Ingolstadt Dukes

Magazin Store

Coaches Corner

Erfolgreich passen: Drei Varianten für dein Vertical Stretch Passing Game!

“Concept Passing”, bezeichnet die Idee, ein Playbook auf stets gleichbleibenden Kombinationen aufzubauen, unabhängig von Formation und Alignment der gegnerischen Verteidigung. Viele Mannschaften basieren Ihr komplettes offensives System auf den Ansätzen...

Mehr...

Facebook

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network