- Anzeige -
Sonntag, 05 Mai 2019 13:40

Dresden Monarchs erfolgreich in die GFL Saison 2019 gestartet

geschrieben/veröffentlicht von/durch TOUCHDOWN24 Redaktion
Bei unschönem, nass-kalten Wetter bezwangen die Königlichen vor heimischem Publikum den Aufsteiger Düsseldorf klar mit 49:13 (21:10/14:3/7:0/7:0).

Man kann sich nun wirklich Schöneres vorstellen. Anfang Mai, Saisonstart im heimischen Heinz-Field, der Aufsteiger zu Gast. Passte eigentlich alles. Bis aufs Wetter! 4 Grad über Null, Regen und ein kühler Wind. Respekt, wer da trotzdem den Weg ins Stadion findet! Die Spieler hatten keine andere Wahl und machten das Beste draus. Vor allem Halbzeit Eins bot einen munteren Schlagabtausch. Dresden startete mit Wucht, Kontrolle, Übersicht und Effizienz. Vor allem das Passspiel über Quarterback Zack Greenlee lief wie am Schnürchen. Relativ schnell und unbedrängt konnte dieser seine Offense immer wieder übers Feld schieben. Die nötigen letzten Schritte kamen dann übers Laufspiel. Erst Runningback Glen Toonga, dann zwei Mal Greenlee selbst zu Fuß – Dresden legte schnell im ersten Viertel drei Touchdowns vor (PAT jeweils Florian Finke). Düsseldorf schien zunächst überrumpelt, konnte zwischenzeitlich lediglich mit einem Fieldgoal von Daniel Schuhmacher Anschluss halten. Doch gegen Ende des ersten Viertels hatten sich die Panther ein wenig gefangen und besser auf den Angriff der Hausherren eingestellt. Entsprechend verdient der erste Touchdown der Gäste: Quarterback Christian Strong mit einem wunderschönen Pass auf Dario Dobrolevski zum 21:10 (PAT Daniel Schuhmacher). Auch nach dem ersten Seitenwechsel blieben die Gäste am Drücker. Erneut war es Kicker Daniel Schumacher, der einen guten Drive per Fieldgoal veredelte (21:13). Dresdens Angriff schien kurz zu stocken. Aber nur kurz. Schnell übernahm Zack Greenlee mit seinen Vorderleuten wieder das Zepter. Zunächst erlief Greenlee über die kurze Distanz seinen dritten Touchdown. Wenig später dann der erste Touchdown durch die Luft: ein gut getimter Pass über 16 Yard auf Dresdens neuen Receiver KeVonn Mabon und es stand 35:13!

Pause! So schnell waren die Monarchs wohl noch nie in der Kabine. Zu kalt und unfreundlich war das da alles auf dem Rasen. Auf den Rängen ebenso, doch die knapp 1.400 hielten durch und sich gegenseitig bei Laune. Dennoch: der beste Football war an diesem Tag zu diesem Zeitpunkt schon gespielt. Irgendwie hatte man den Eindruck, dass die Motivation zu diesem bitterkalten Kick nur für eine Halbzeit reichte. Auf beiden Seiten. Dresden kam nach Wideranpfiff nicht mehr so auf Touren wie in Halbzeit Eins. Und auch die Gegenwehr der Düsseldorfer Panther hielt sich in Grenzen. Je ein Touchdown pro Viertel war die magere, aber aus Dresdner Sicht erfreuliche Ausbeute. Greenlee bediente per Pass zunächst Martin Emos und wenig später erneut Mabon. Florian Finke vervollständigte gewohnt souverän den mit dem jeweils folgenden Extrapunkt. Endstand 49:13!

Auch wenn der Regen zwischenzeitlich nachließ und gegen Ende ganz das nervige Gedröppel einstellte – bei diesem Football wollte keiner länger als nötig bleiben. Die Monarchs haben überzeugt und können sich über die ersten Punkte freuen. Und auf eine heiße Badewanne! Der Wetterbericht für die erste Auswärtsfahrt am kommenden Samstag nach Kiel stimmt jedenfalls optimistischer!

Text: PR Dresden Monarchs  -  Jörg Dreßler

Facebook

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

Aktuelle Ausgabe

Kontakt

TOUCHDOWN24 Verlag
Thomas Filges
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network