Anzeige
Mittwoch, 10 Januar 2018 08:41

Der 2018er Kader des German Bowl Gewinners wächst

geschrieben/veröffentlicht von/durch Touchdown24 - Redaktion
Oben v.l.n.r: Alessandro Vergani, James Slack, Joshua Haas, Darren Rechenbach; Mitte: Stefano Alescio, Jannis Fiedler; Unten: Friedemann Hees, Alexander Schneider, Max Kaiser, Primo Lursini. Oben v.l.n.r: Alessandro Vergani, James Slack, Joshua Haas, Darren Rechenbach; Mitte: Stefano Alescio, Jannis Fiedler; Unten: Friedemann Hees, Alexander Schneider, Max Kaiser, Primo Lursini. Foto: privat
Schwäbisch Hall Unicorns melden zum Jahresbeginn zehn Neuzugänge im Team und im Coaching-Staff

Die Attraktivität der Schwäbisch Hall Unicorns für auswärtige Spieler und Trainer ist groß. Die Deutschen Meister freuen sich über zehn Neuzugänge für die Saison 2018, die Ende April beginnen wird.

Nachdem bereits alle sechs Importspieler der Unicorns aus dem Meisterjahr 2017 auch für die kommende Saison zugesagt haben und mit David Bada und Christian Hafels zwei Neuzugänge registriert werden konnten, vermeldet Head Coach Jordan Neuman nun zum Jahresauftakt zehn weitere Neu-Unicorns. Sie kommen von den Nürnberg Rams (3), Wiesbaden Phantoms (4), Albershausen Crussaders, Rhein-Neckar Bandits und Milano Rhinos. In Hall sollen sie das Team an verschiedenen Stellen verstärken und dem Kader beim erneuten Meisterschaftsanlauf die nötige Tiefe geben.

Darren Rechenbach, Linebacker, 23 Jahre
Darren Rechenbach sucht bei den Unicorns eine neue Herausforderung bei der nach seiner Einschätzung „besten Mannschaft Deutschlands“. Er begann seine Footballkarriere 2005 bei den Flaggies der Ansbach Grizzlies. 2010 bis 2015 spielte er mit den Franken Knights in der GFL, wechselte für das 2016 zurück zu den Grizzlies (Bayernliga) und kommt nun nach einem Jahr bei den Nürnberg Rams (GFL2) zu den Unicorns. In diesem Umfeld hofft er auch auf den Sprung in die Nationalmannschaft.

James Slack, Quarterback, 25 Jahre
Auch James Slack kommt von den Nürnberg Rams nach Hall. Der Engländer, der in Hall eine Backup-Position für Spielmacher Marco Ehrenfried einnehmen soll, erlernte den Footballsport an der Universität in der Schwäbisch Haller Partnerstadt Loughborough und spielte bei den Lancashire Wolverines sowie den Tamworth Phoenix. Seit der Saison 2015 ist er für die Nürnberg Rams aktiv. „Für mich geht ein Traum in Erfüllung“, sagt Slack. „Als britischer Quarterback in dieser starken Liga werde ich viel lernen und mich weiterentwickeln müssen und freue mich darauf dies bei und mit den Unicorns tun zu dürfen.“

Alessandro Vergani, Offense Line, 27 Jahre
Mit Alessandro Vergani begrüßen die Unicorns einen italienischen Nationalspieler, der zu den besten Offense-Linern in Europa gehört. Das Naturtalent Vergani begann 2010 bei den Martesana Daemons und wurde bereits 2012 in das Nationalteam berufen. 2013 und 2014 spielte er für die Parma Panthers bevor zur Saison 2015 zu den Milano Rhinos wechselte. Mit ihnen holte er 2016 die italienische Meisterschaft. 2014 und 2015 wurde er als bester Offense-Lineman der höchsten italienischen Liga geehrt. „Ich will auf dem höchsten Level im europäischen Football spielen“, sagt Vergani. „Dabei will ich mich selbst weiter verbessern, ein Aktivposten im Team der Unicorns werden und natürlich die Meisterschaft mit ihnen gewinnen.“

Jannis Fiedler, Receiver und Runningback, 25 Jahre
Von den Wiesbaden Phantoms aus der GFL2 kommt Jannis Fiedler nach Schwäbisch Hall. Dort begann er auch 2009 im Jugendteam mit dem Footballspielen. 2014 verbrachte er ein Jahr bei den Marburg Mercenaries in der GFL, wechselte dann aber wieder zurück zu den Phantoms. „Ich will mit den besten Spielern im besten Team Deutschlands spielen und ihnen helfen, 2018 den Titel zu verteidigen“, sagt Fiedler.

Joshua Haas, Receiver, 23 Jahre
Ebenfalls von den Wiesbaden Phantoms wechselt Joshua Haas zu den TSG-Footballern. Für die Phantoms fing er in den letzten zwei Jahren in der GFL2 die meisten Pässe. Ursprünglich kommt er von den Montabaur Fighting Farmers, bei denen er 2009 in der Jugend mit dem Football begonnen hatte. 2013 schaffte er den Sprung in die U19-Nationalmannschaft. „Das hervorragende Coaching in Schwäbisch Hall ist einer der Gründe für meinen Wechsel nach Hall. Die solide und erfolgreiche Arbeit der Unicorns in den letzten Jahre spricht für sich selbst!“

Max Kaiser, Offense Line, 24 Jahre
In den letzten sieben Jahren spielte Max Kaiser für die Albershausen Crusaders in der Ober- und Regionalliga sowie zuletzt in der GFL2. Bereits als Jugendlicher wechselte er von den Kuchen Mammuts nach Albershausen. Von 2008 bis 2011 war er Mitglied der baden-württembergischen Jugendauswahl. Kaiser sagt: „Die Unicorns sind der beste Verein im Süden und leisten seit Jahren überragende Arbeit. Ich möchte die Chance nutzen, mich bei den Unicorns weiterzuentwickeln und weiter zu verbessern.“

Stefano Alescio, Defense Back, 29 Jahre
Einen weiteren Ex-Nürnberger stellt Stefano Alescio dar. Er begann mit dem Footballsport 2005 im Jugendteam der Nürnberg Buffalos. Ab der Saison 2008 spielte er in der ersten und zweiten Bundesliga für die Franken Knights bevor er zur Saison 2015 zu den Nürnberg Rams wechselte. Alescio sagt zu seinem Wechsel: „Immer wenn ich gegen die Unicorns gespielt habe, haben sie einen guten Eindruck hinterlassen und durch Leistung und Fairness überzeugt. Ich bin bereits seit ein paar Jahren wegen einem Wechsel in Kontakt mit den Unicorns, beruflich ist es mir aber erst jetzt möglich, diesen auch zu wagen. Ich kenne bereits einige Spieler und kann es kaum erwarten loszulegen.“

Alexander Schneider, Defense Back, 23 Jahre
Drei Jahre lang hat Alexander Schneider nach einer Verletzung pausiert. Nun steigt er bei den Unicorns wieder in den aktiven Footballsport ein. Begonnen hatte er 2010 bei den Rhein-Neckar Bandits in Mannheim in der Jugendbundesliga und wurde sofort für die baden-württembergische Jugendauswahl nominiert. 2013 schaffte er den Sprung in die Jugendnationalmannschaft und 2014 trat er mit den Bandits in der GFL an. „Mein Ziel ist es, mit der Hilfe der erfahrenen Trainer und Spieler in Hall zu der Form vor meiner Verletzung zurückzufinden und mit den Unicorns den Titel zu verteidigen“, sagt Schneider.

Primo Lursini, Outside Linebacker Coach, 30 Jahre
Der gebürtige Hamburger Primo Lursini stand die letzten zehn Jahre als Trainer in Diensten der Wiesbaden Phantoms. Er begann dort als Linebacker-Coach und übernahm später die Verantwortung des Defense Coordinators und des Headcoaches des U19-Teams. Zuvor coachte er in seiner Heimat bei den Sealords, Blue Devils und Pioneers. Außerdem war er als Coach der Jugendauswahlen in Hamburg und Baden-Württemberg tätig. „Warum man zu den Unicorns geht, besonders wenn man wie ich im Rhein-Main-Gebiet wohnt? Ganz einfach, weil es nichts besseres gibt!“, sagt Lursini. „Außerdem kenne und schätze ich Coach Johannes Brenner seit Jahren und freue mich darauf, mit ihm zusammenzuarbeiten.“

Friedemann Hees, Analytics Coach, 47 Jahre
Seit 2010 ist Friedemann Hees bei den Wiesbaden Phantoms als Analytics Coach tätig und 2013 hatte er diese Aufgabe auch bei der Jugendnationalmannschaft. Jetzt kommt Hees zu den Unícorns und soll auch dort die Aktionen während und nach den Spielen analysieren. Hinzu kommt das Scouting der Gegner. Hees sagt: „Ich fühle mich geehrt, ein Teil eines der besten Football-Programme in Deutschland sein zu dürfen. Ich freue mich sehr darauf, mit Spielanalysen und Scoutings das Team zu unterstützen.“

Text: PR Schwäbisch Hall Unicorns - Axel Streich

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network