Anzeige
Freitag, 28 September 2018 11:06

Am Sonnabend treffen die Dresden Monarchs in Schwäbisch Hall auf die Unicorns

geschrieben/veröffentlicht von/durch TOUCHDOWN24 Redaktion
Am kommenden Sonnabend treffen die Dresden Monarchs im Optima Sportpark auf die Schwäbisch Hall Unicorns (Kickoff: 17 Uhr). Im insgesamt vierten Halbfinal-Anlauf wollen die Königlichen dann ihren ersten Sieg gegen die Haller feiern.

Es wäre den Männern von Cheftrainer Ulrich Däuber zu wünschen. Noch nie konnten die Dresdner diese hohe Playoff-Hürde im Halbfinale überspringen. Zu abgezockt, zu cool präsentierten sich die ebenso Lauf- wie Passstarken Haller bislang. Auch in dieser Saison sind die Einhörner noch immer ungeschlagen. Weder eine der Südmannschaften, noch Köln (37:14) im Viertelfinale der Playoffs hatten auch nur den Hauch einer Chance. Dresden hingegen musste in dieser Spielzeit bereits zwei Niederlagen hinnehmen und ist damit Außenseiter in der Partie.

Die laut GFL-Tabelle in der regulären Saison stärksten Mannschaften stehen auch im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. Mit Braunschweig (Erster GFL Nord), Schwäbisch Hall (Erster GFL Süd), Frankfurt (Zweiter GFL Süd) und Dresden (Zweiter GFL Nord) setzten sich die Favoriten in ihren Viertelfinalspielen durch. Nun kommt es im Halbfinale zu den Aufeinandertreffen „Braunschweig vs. Frankfurt“ und „Schwäbisch Hall vs. Dresden“. Ein Traum für alle Footballfans. Jedes der beiden Duelle verspricht ohne Frage besten Footbal. Jedes der beiden Duelle hat aber auch seinen klaren Favoriten. Mit Schwäbisch Hall und Braunschweig drohen erneut die beiden Finalisten des Vorjahres in den German Bowl zu ziehen. Damals gewann Schwäbisch Hall knapp mit 14:13 Punkten. Nur Frankfurt und Dresden haben noch die Möglichkeit, das erneute Aufeinandertreffen beider Mannschaften zu verhindern.

Speziell vor Dresden liegt aber eine schwere Prüfung. Zuhause sind die Haller eine Macht. Laufstark und gerade erst verstärkt durch einen amerikanischen Runningback, dazu mit besten Passspiel ausgestattet, ziehen die Unicorns von Sieg zu Sieg. Mit dem deutschen Quarterback Marco Ehrenfried, dessen starke Offensive Line vor sich und seinen beiden Top-Receivern Tyler Rutenback und Nate Robitaille an der Seite, wartet ein dickes Brett auf Dresdens Defensive. Doch auch die Offensive der Monarchs muss einmal mehr gegen die beste Verteidigungsreihe der GFL bestehen. „Wir haben uns auf das kommende Spiel konzentriert vorbereitet. Die Jungs kennen den Game Plan. Zuletzt konnten wir in Braunschweig mit unserer Außenseiterrolle gut umgehen und werden alles auf dem Feld lassen, um den einen Punkt mehr zu erreichen“, zeigt sich Dresdens Cheftrainer Ulrich Däuber zuversichtlich.

Der Lohn eines Überraschungssieges wäre der Einzug in den German Bowl am 13. Oktober in Berlin. Es heißt demnach Daumen drücken für die Dresden Monarchs. Jede Hilfe ist am kommenden Sonnabend in Schwäbisch Hall willkommen!  

Text: PR Dresden Monarchs - Jörg Dreßler

Facebook

Aktuelle Ausgabe

Dein Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

Kontakt

Touchdown24.de
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network