GFL

Der AFVD will eine Saison auf Gedeih und Verderb durchziehen, vielen Vereinen steht das Wasser bei weiterem Ausharren bis zum Hals. Dass der Verband offenbar die Ansicht vertritt “Warten kostet nichts“, zeigt, wie weit sich der AFVD von seinen Mitgliedern entfernt hat.
Die Fronten verhärten sich. Der Football soll ab dem Herbst in den Lizenzligen des AFVD wieder fliegen. Wie der Deutsche Football-Dachverband am gestrigen Freitag bekannt gab, ist eine Saison von September bis November anvisiert.
Nach Informationen unserer Redaktion soll der AFVD eine GFL-Saison von September bis November planen.
Corona und kein Ende. Wie geht es weiter? Was passiert innerhalb der Teams? Jörn Maier, Head Coach der Elmshorn Fighting Pirates, hat mit Touchdown24 über die Situation des Aufsteigers gesprochen.
Der Krimi zwischen den besten deutschen Football-Vereinen und dem deutschen American Football Verband AFVD spitzt sich immer weiter zu.
Ein Verband, der sich mit Verzweiflung an die Fortsetzung des Spielbetriebs klammert, Vereine, die nicht unter einen Hut zu bekommen sind. Der deutsche American Football zeigt sich in diesen Tagen uneins.
Am Sonntag den 03.05.2020 hätte für die Marburg Mercenaries die GFL Saison 2020 im Georg-Gaßmann-Stadion begonnen. Die letztjährigen Playoff Teilnehmer hätten das Traditionsteam aus München, die Munich Cowboys empfangen.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden

Meistgelesen

GFL-Vereine frustriert über Änderungen des Verbandes

18.07.2020 GFL Sebastian Mühlenhof

Am Mittwoch hat der AFVD die angepasste Bundesspielordnung und das neue Lizenzstatut verschickt. Das...