Dienstag, 31 Juli 2018 22:33

EM 2018: Coach Esume und Frankreich starten standesgemäß

geschrieben/veröffentlicht von/durch Markus Schulz
Frankreich ist mit Head Coach Patrick Esume erfolgreich in die Europameisterschaft gestartet. Gegen Großbritannien gab es ein 42:9 (14:3, 14:3, 7:3, 7:0). Außerdem schlug Schweden Dänemark mit 30:20 (0:14, 7:0, 17:0, 6:6).
Angeführt von einem überragenden Quarterback Paul Durand von La Courneuve Flash siegte der haushohe Favorit Frankreich gegen den Außenseiter von der Insel deutlich. Durand warf 24 Pässe, davon 17 zum Mitspieler und überwand damit 319 Yards für 4 Touchdowns. Dabei bediente er seine Receiver gleichermaßen - die Punkte machten je zweimal Andrew James von den Dauphins Nice und Nelson Tsimi von den Spartiates Amiens. Die abschließenden beiden Touchdowns wurden nach der Pause dann von den Runningbacks Stephen Yepmo (Black Panthers Thonon) und Jason Aguemon (Flash) erzielt. Damit feierte auch Tight End Robin Sebeille von den Saarland Hurricanes aus der GFL2 einen erfolgreichen Start. Für Großritannien war lediglich Kicker Ian Jacquet (spielt auch Wide Receiver) mit drei Fieldgoals erfolgreich.

Zuvor hatte Schweden in einem dramatischen Spiel Dänemark bezwungen. Dänemark war gleich zu Spielbeginn durch zwei Touchdowns von Runningback Lasse Lykke (Aarhus Tigers) mit 14:0 in Führung gegangen. Doch Schweden drehte das Spiel und holte so zum eigenen EM-Auftakt den ersten Sieg. Für Dänemark ist der EM-Titel so nicht mehr möglich - nach zwei Niederlagen in zwei Spielen geht es am Samstag lediglich ins Spiel um Platz fünf. Am Donnerstag kämpfen Österreich und Schweden sowie Frankreich und Finnland dann in direkten Duellen um den Einzug ins EM-Finale.


Aktuelle Ausgabe

Kontakt

TOUCHDOWN24 Verlag
Thomas Filges
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin - Germany

Tel.: 030 / 88 62 58 62
Mail: info@touchdown24.de

Social Network